Baustart für Versorgungszentrum auf 7500-Quadratmeter-Gelände im Frühjahr – Mindestens 80 Arbeitsplätze

Millionen für moderne Medizin

So soll es aussehen: Die Computeranimation zeigt, wie der Komplex an der Stettiner Straße in Großenritte gestaltet wird. Hier sollen Ärzte und andere Dienstleister aus dem Medizin-Sektor angesiedelt werden. Foto: Fels Architekten/nh

Baunatal. Jede Menge Arztpraxen, Physiotherapie, Apotheke, Optiker und ein moderner Reha-Bereich. Alles auf geballtem Raum. Die Stadt Baunatal wird in ihrer Bedeutung als Zentrum für medizinische Versorgung wachsen. Auf einer Fläche von 7500 Quadratmetern (3500 bebaut) entsteht an der Stettiner Straße in Großenritte schon bald ein großer Medizin-Komplex. Baubeginn werde im Februar, März 2011 sein, kündigt Gotthard Fels, Chef des planenden Büros GF Immobilien in Kassel, an. Mindestens 80 Arbeitsplätze sollen entstehen.

Auf dem Gelände am früheren Tennis-Leistungszentrum wird kräftig investiert. Die zunächst gedachte Summe von drei bis vier Millionen Euro reiche nicht aus, sagt Fels. Der jetzt vorgesehene Betrag liege deutlich darüber. Eine genaue Investitionssumme will der Planer aber nicht nennen.

Als Geldgeber mit im Boot sind die Ärzte der benachbarten orthopädischen Praxisklinik Dr. Rolf Raetzer, Hans Günter Schafdecker, Roland von Stosch und Dr. Peter Kentsch sowie Gotthard Fels selbst. Im Frühjahr 2012 wollen sie die Pforten öffnen.

Laut Hans Günter Schafdecker werden Praxen aus den Bereichen Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Kardiologie, Gastroenterologie, Orthopädie, Dermatologie und HNO untergebracht. Hinzu kommen ein Optiker mit Hörgeräte-Akustiker, eine Apotheke und eine Physiotherapie-Praxis. „Wir wollen auch ein Angebot für Psychologie schaffen“, sagt Schafdecker. „Sicher ist das aber noch nicht.“

„Alle Mietverträge sind bereits abgeschlossen.“

Hans Günter Schafdecker

Ein Teil der eigenen orthopädischen Praxis, derzeit auf der gegenüberliegenden Straßenseite angesiedelt, werde ebenfalls in das Gebäude umziehen, sagt der Mediziner. Und ein völlig neues Reha-Zentrum – mit Gartenanlage – werde zum Angebot an der Stettiner Straße gehören.

Mit angeschlossen werden weitere in direkter Nachbarschaft befindlichen Praxen, etwa aus dem Medikum sowie die Radiologie und das Augenchirurgische Zentrum. Und: Besonderen Wert werde man auf die Ausbildung junger Kräfte in den Bereichen Krankengymnastik und Sportmedizin legen. Das Millionen-Vorhaben der Baunataler Ärzte scheint schon jetzt eine Erfolgsgeschichte zu sein. „Alle Mietverträge sind bereits abgeschlossen“, berichtet Schafdecker.

160 Parkplätze

Das Gelände an der Sporthalle, die inzwischen für Inline-Hockey und Hallen-Fußball genutzt wird, wird Anfang des Jahres sein Gesicht verändern. 160 Parkplätze sollen unter anderem an dem zweigeschossigen Hauptgebäude mit den Arztpraxen und Läden entstehen.

Dem Baustart steht nun kaum noch etwas im Wege. Auch aus Behördensicht. Laut Landkreissprecher Harald Kühlborn soll die Baugenehmigung am 21. Oktober übergeben werden. DAS SAGT...

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.