Open Air vom 9. bis 11. August 2019

Niester Königs-Alm feiert zehnten Geburtstag: Tickets für Party-Wochenende 

+
Stolz auf das Programm zum zehnten Geburtstag der Königs-Alm: die Open-Air-Organisatoren Frank Winkler, Hartmut Apel und Denise Seeger.

Reiner Irrsinn, Wildecker Herzbuben, G. G. Anderson und viele mehr: Am 9. bis 11. August 2019 wird beim Open Air der zehnte Geburtstag der Niester Königs-Alm gefeiert. 

Es ist noch rund zehn Monate hin, aber die Vorfreude ist Hartmut Apel, seiner Tochter Denise Seeger und Frank Winkler schon deutlich anzumerken. Sie fiebern dem zweiten Augustwochenende entgegen. „Es wird ein volles Wochenende mit Konzerten am Freitag, Musikantenstadl am Samstag und Frühschoppen am Sonntag“, sagt Seeger. Denn nachdem die Organisatoren bereits 2014 zum fünften Geburtstag der Ausflugsgaststätte mit den Kastelruther Spatzen und den Schürzis aufwarteten, war eins klar: „Für den zehnten Geburtstag müssen wir da noch eine Schippe drauflegen“, so Winkler. Das sind die Bands und Künstler, präsentiert von HNA, Apel Catering, Königsalm und HR. Tickets gibt’s schon.

• Los geht’s am Freitag mit dem Mann im Flokatimantel: Reiner Irrsinn spielt bei seiner Show nicht nur Partyschlager, sondern auch Neue Deutsche Welle.

• Den Charme von „Deutschland sucht den Superstar“ bringt Anna-Maria Zimmermann auf die Bühne. Die Party-Königin, die in der dritten Staffel der Castingshow zu sehen war, ist seit 2007 als Solo-Künstlerin unterwegs. Zimmermann wird sicherlich auch mit Chart-Hits wie „Frei sein“, „100 000 leuchtende Sterne“ und „Deine himmelblauen Augen“ die Gäste des „Open Air“ begeistern.

• Zum Warmwachen am Samstag spielen die Schneehühner aus dem Allgäu. Sie kombinieren Musik mit Showelementen und Moderation.

• Marc Pircher, der bereits seit 25 Jahren auf der Bühne steht und sich nicht nur als Teilnehmer der Volksmusik-Tournee „Der Musikantenstadtl unterwegs“ einen Namen gemacht hat, ist ebenfalls mit von der Partie.

• Weiblichen Charme bringen die bezaubernden Geschwister Anita & Alexandra Hofmann mit. 20 Alben haben sie bereits rausgebracht, sind aber auch live trotzdem voll in ihrem Element.

• Wer bisher den absoluten Schunkelfaktor vermisst hat, kommt spätestens bei den Wildecker Herzbuben auf seine Kosten. Viel braucht man über die beiden Vollblutmusiker nicht zu sagen. Es reichen „Herzilein“ und „Hallo, Frau Nachbarin“.

• 30 Jahre als Schlagersänger, 40 Jahre als Komponist, über 50 Jahre Bühnenerfahrung: Mit G.G. Anderson hat das Open-Air-Team ein weiteres Urgestein der Schlagerwelt im Programm. Über 1000 Titel hat er komponiert – und zahlreiche Hits gelandet: „Küss mich in den Himmel“, „Sommer, Sonne, Cabrio“, aber auch „Die Sterne von Rom“.

• Ob zünftig oder volkstümlich, ob schlageresk oder poppig: Stefanie Hertel und die DirndlRockBand decken alles ab und ziehen mit geballter Frauen-Power das Publikum in ihren Bann.

• Ebenfalls am Start sind die jungen Zillertaler, die spätestens mit ihren Gassenhauern „Drobn aufm Berg“ und dem Fliegerlied „So a schöner Tag“ die Besucher von ihren Stühlen holen. Auch einen Frühschoppen mit Sepp und seinen Steigerwälder Knutschbären soll’s geben – am Sonntag.

Karten jetzt erhältlich im HNA-Ticketservice

An allen drei Tagen ist freie Sitzplatzwahl. Karten über den HNA-Ticketservice für Reiner Irrsinn und Anna Maria Zimmermann am Freitag, 9. August, kosten 16,65 Euro plus Gebühr, für den Musikantenstadl der Königsalm am Samstag, 10. August, 50,75 Euro plus Gebühr. Der Eintritt für den Frühschoppen am Sonntag, 11. August, ist frei. Die Tickets gibt es über die Hotline 05 61/20 32 04 und beim HNA-Kartenservice, Kurfürsten Galerie, Mauerstr. 11 in Kassel. Geöffnet montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr und samstags, 9 bis 16 Uhr. Die Tickets sind auch in allen Geschäftsstellen der HNA sowie online erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.