Staufenberg gehört nun mit zur „Grimmsteig Erlebnis-Region“

+

Nieste/Staufenberg. Nun ist es amtlich: Die niedersächsische Gemeinde Staufenberg gehört ab sofort zur Touristischen Arbeitsgemeinschaft (kurz: TAG) „Grimmsteig Erlebnis-Region“. Die Unterschriften der Bürgermeister besiegelten den Beitritt.

„Die TAG gilt als etablierter und erfahrener Partner in der Grimmsteig Erlebnis-Region. Neben dem Naturpark Münden auf niedersächsischer Seite haben wir damit die Möglichkeit, die Chancen unserer besonderer Grenzlage als südlichste Gemeinde Niedersachsen zu nutzen“, erklärt Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein (parteilos). Dabei sei es Ziel und Anspruch, den Tourismus im gemeinsamen Interesse zu verbessern und fachkundig auszurichten.

„Durch unseren Beitritt wollen wir gemeinsame Synergien für unsere Regionen schaffen. Und natürlich eine engere Zusammenarbeit mit der Grimmsteig-Touristik und der Wanderschule Nieste“ – das erhofft sich Rathauschef Grebenstein von der TAG und fügt hinzu: „Dieses grenzübergreifende Wirgefühl wird uns zu einer Win-win-Situation führen. Und das im Interesse unserer Bürger auf beiden Seiten der Landesgrenze.“

Die Pläne der TAG für die nächsten Wochen sehen wie folgt aus: Zum einen soll ein neues Prospekt für das Angebot von Gruppenreisen entstehen, zudem ist die Neugestaltung der Beschilderung und die Erstellung einer neuen Wanderkarte geplant. Erste Entwürfe dafür vom Kaufunger Geo-Verlag Stahl liegen vermutlich im Juli oder August vor. Im Moment werden in der Gemeinde Staufenberg die Markierungen für zwei Wanderwege angebracht.

„Die TAG ist ein mustergültiges Beispiel für eine gelungene interkommunale Zusammenarbeit“, lobt TAG-Sprecher Michael Steisel, der zudem Bürgermeister in Söhrewald ist. Bislang gehören die Gemeinden Fuldabrück, Helsa, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Söhrewald, Hessisch Lichtenau und der Landkreis Kassel zur TAG – und nun auch Staufenberg.

Die Touristische Arbeitsgemeinschaft hat sich zugleich von „Märchenland der Brüder Grimm Kaufunger Wald - Meißner - Söhre“ in „Grimmsteig Erlebnis-Region“ umbenannt. Der bisherige Name hat sich laut Steisel als zu lang herausgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.