1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Niestetal

E-Bikes vom Profi in Niestetal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jürgen Hampe mit Fahrradhelm und E-Bike vor seinem Geschäft an einem Anhänger, der Radfahrer und das Logo des Bike Profis zeigt.
Hochwertige E-Bikes für jeden Anspruch hat E-Bike Profi Jürgen Hampe im Sortiment. © Peer Bergholter

Die E-Mobilität boomt – nicht nur auf vier, sondern vor allem auf zwei Rädern. Jürgen Hampe, Inhaber des Fachgeschäfts Der Bike Profi in Niestetal, war diesem Trend lange voraus, setzt er doch schon seit geraumer Zeit auf E-Bikes und Pedelecs. Der Bike Profi bietet E-Bikes für alle Ansprüche und jeden Zweck: Von vollgefederten Mountainbikes über City- und Trekkingräder bis zu SUV-Bikes umfasst das Angebot eine große Modellauswahl, bei der jeder das passende E-Fahrrad findet – sowohl für die Wege des Alltags als auch für den Offroad-Spaß am Wochenende.

Hampe setzt dabei ausnahmslos auf deutsche Hersteller, ein Umstand, der sich gerade in den aktuellen Corona- und Krisenzeiten positiv bemerkbar macht: „Die Lieferwege sind natürlich wesentlich kürzer, weshalb wir auch keine großen Probleme mit unterbrochenen Lieferketten haben“, so Jürgen Hampe, dessen Lager nach wie vor gut gefüllt ist und der somit zahlreiche Ersatzteile vorrätig hat. Teile und Zubehör sind auch im gut sortierten Online-Shop des Bike Profis erhältlich.

Apropos Zubehör: Selbstverständlich gibt es auch im Ladengeschäft in Niestetal Heiligenrode alles rund ums Fahrrad – von Helmen und Beleuchtung über Bereifung und ergonomische Sättel sowie Griffe bis zu Taschen für Lenker oder Gepäckträger. „Auch solide Schlösser haben wir im Angebot“, unterstreicht Hampe, denn hochwertige E-Bikes und Pedelecs seien nach wie vor beliebtes Diebesgut.

Wer sein E-Bike im Alltag beispielsweise auch für Einkäufe nutzt, dem empfiehlt der Fachmann einen leichten Lastenanhänger, der sich ganz einfach über eine kleine Vorrichtung an der hinteren Nabenschraube befestigen lässt: „Lastenanhänger sind wesentlich leichter und flexibler als etwa Lastenräder. Muss man etwas transportieren, nutzt man den Anhänger, ansonsten eben nicht. Auf jeden Fall benötigt man kein zweites Rad, um etwa Getränkekisten oder Ähnliches zu transportieren.“

Ob mit oder ohne Anhänger – der Frühling hat Einzug gehalten und für viele beginnt nun die Fahrradsaison. Bevor man jedoch nach dem Winter wieder in die Pedale tritt, rät der Experte zu einem Frühjahrscheck: „Hat man das Rad länger nicht genutzt, sollte es unbedingt einem Check-up unterzogen werden. Dazu zählen das Ölen der Kette, der richtige Luftdruck der Reifen und das Überprüfen der Verschleißteile. Auch sollten bei E-Bikes einmal im Jahr das Antriebssystem und die Software der E-Bikes auf den neuesten Stand gebracht werden.“ In der hauseigenen Werkstatt bietet der Bike Profi einen entsprechenden Service, bevorzugt für Räder mit Bosch-Antrieb, an.

Wer sich für die nun anstehende Zweiradsaison für ein neues Rad entscheidet, erhält beim Bike Profi eine kompetente Beratung und letztlich ein Fahrrad, das optimal auf den Nutzer und seine Bedürfnisse angepasst ist.

Und wenn die Anschaffung eines neuen E-Bikes ansteht, gibt es unterschiedliche Optionen, wie etwa verschiedene Finanzierungsmodelle oder die Möglichkeit des Bike-Leasings über den Arbeitgeber. Für welches Rad und welche Finanzierungsmodalität man sich auch entscheidet, beim Bike Profi in Niestetal findet man einen kompetenten Ansprechpartner.  pee Kontakt: Der Bike Profi Fahrradladen Cornelius-Gellert-Straße 68a 34266 Niestetal / Heiligenrode T 05 61 / 8 70 68 73 Mail: info@derebikeprofi.de Online: www.derebikeprofi.de oder https://bikeprofi24.de

Jürgen Hampe steht in seinem Ladengeschäft vor einem regal mit Ersatzteilen und Zubehör.
Zubehör und Ersatzteile bietet Jürgen Hampe nicht nur im Ladengeschäft in Niestetal an, sondern auch im Online-Shop. © Peer Bergholter

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion