Polizei sucht Zeugen

Junge wird in Niestetal von Auto angefahren und läuft weg

Ein kleiner Junge wurde in Niestetal (Landkreis Kassel) von einem Auto angefahren und ist daraufhin weggerannt - die Polizei sucht nun nach dem Kind.
+
Ein kleiner Junge wurde in Niestetal (Landkreis Kassel) von einem Auto angefahren und ist daraufhin weggerannt - die Polizei sucht nun nach dem Kind.

Die Polizei sucht einen etwa fünf bis sieben Jahre alten Jungen, der am Mittwoch gegen 18 Uhr in Niestetal-Heiligenrode vor ein fahrendes Auto lief.

Das Kind war laut Polizei in einem Wohngebiet auf der Straße „Am Gexberg“ kurz hinter der Einmündung zum Weinbergweg zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Straße gelaufen. Dabei kam es laut dem Fahrer, einem 68-jährigen Mann aus Heiligenrode, zum Zusammenstoß, woraufhin das Kind hinfiel.

Es unterhielt sich laut Polizei direkt nach dem Zusammenstoß kurz mit dem Autofahrer und sagte, es sei ihm nichts passiert – danach rannte es weg. Der Fahrer zeigte den Unfall später an. Den Jungen hatte er zuvor noch rund um die Unfallstelle gesucht, ihn aber nach eigenen Angaben nicht finden können. Ob das Kind durch den Unfall verletzt wurde, ist derzeit nicht bekannt. Am Auto des 68-Jährigen ist ein Schaden im Frontbereich von etwa 1000 Euro entstanden.

Es soll sich um einen fünf bis sieben Jahre alten, schlanken Jungen mit kurzen dunklen Haaren und einer Größe von 1,30 bis 1,40 Meter handeln, der ein Spielgerät, vermutlich einen Tretroller, dabei hatte.

Hinweise: Tel. 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.