1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Niestetal

Nachhaltiger Kreislauf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kinderkleiderstübchen Niestetal: Nadine Itter (von links), Petra Bässe und Dorothea Edel vor dem gut sortierten Sortiment.
Kinderkleiderstübchen Niestetal: Nadine Itter (von links), Petra Bässe und Dorothea Edel vor dem gut sortierten Sortiment. © Hartmut Neugebauer

Wer kennt das nicht bei seinen Kindern – die Schuhe passen nicht mehr, die Jacke ist zu klein und die Hose zu kurz. Hier lohnt sich ein Besuch im Kinderkleiderstübchen des Familienzentrums Niestetal in der Heiligenröder Str. 70. Dort können die zu klein gewordenen Stücke gespendet und passende Kleidungsstücke zu Minipreisen gekauft werden.

Die Preise liegen bei zehn Cent für ein paar Söckchen bis maximal drei Euro für eine Wickeltasche. Gut sortiert findet sich hier Kleidung von der Größe 56 bis etwa 176. Ebenfalls gibt es Kinderbücher, Spielzeug, Kuscheltiere, Kinderlampen und sogar Kinder-Inliner. Aber auch Umstandskleidung, einen Himmel fürs Kinderbett, Bettwäsche oder eine Milchpumpe können die Mütter günstig erwerben. „Wir setzen auf einen nachhaltigen Kreislauf, denn viele Kindersachen sind in der kurzen Tragezeit der Kinder noch supergut“, sagt Petra Bässe.

Sie ist eine von insgesamt vier Ehrenamtlichen des Familienzentrums, die die wöchentliche Kleiderbörse organisieren. Sie nehmen die gespendete Kinderkleidung an, sortieren und ordnen sie zu und verkaufen sie wieder. Eine Sommerkollektion mit kurzer Hose, Shirt und Mütze gibt es bereits für 2,50 Euro, die Winterkollektion mit langer Hose, Pullover und Mütze kostet 4,50 Euro mit zusätzlicher Jacke 7,50 Euro. „Unabhängig vom sozialen Status freuen wir uns über jeden, der etwas spendet oder etwas kauft“, sagt Ehrenamtliche Nadine Itter.

Der Erlös der Kinderkleiderbörse wiederum kommt anderen sozialen Projekten im Familienzentrum Niestetal zu Gute. „Eine rundum tolle Sache mit Nachhaltigkeit“, sagt Sinem Hanse aus Niestetal. Sie hat für das Kleiderstübchen eine ganze Kiste voller Kleidung und Spielsachen ihrer beiden Kinder mitgebracht, die nicht mehr passen. „Alle die schon einmal hier waren, sind hellauf begeistert und kommen immer wieder“, so Bässe.

Öffnungszeiten: Jeden Donnerstag 15-18 Uhr (außer Ferienzeit). Derzeit gilt noch die 3G-Regel und Mundschutz.  znb

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion