Suche nach Neunjährigen in Fuldatal-Rothwesten

Junge (9) haut nach Streit ab - Polizei findet ihn unterkühlt auf

+
Ein Polizeihubschrauber wurde für die Suche nach einem Neunjährigen in Fuldatal-Rothwesten angefordert.

Im nordhessischen Fuldatal-Rothwesten ist die Suche nach einem Neunjährigen glimpflich abgelaufen. Der angeforderte Hubschrauber und der Suchhund wurden nicht benötigt.

  • Neunjähriger in Fuldatal-Rothwesten vermisst
  • Polizei fordert Hubschrauber und Mantrailer-Hund zur Suche an
  • Als vermisst gemeldeter Junge wird unterkühlt aufgefunden

Ein glückliches Ende hat am Montagabend (30.03.2020) die Suche nach einem vermissten Kind in Fuldatal-Rothwesten genommen. Der neunjährige Junge war der Kasseler Polizei gegen 20.20 Uhr von Sorgeberechtigten als vermisst gemeldet worden. Er hatte laut Mitteilung der Beamten sein Zuhause nach einem Streit verlassen. 

Kind in Fuldatal-Rothwesten vermisst: Polizeihubschrauber und Suchhund angefordert

Die Polizei suchte anschließend mit mehreren Streifenwagen und forderte einen Polizeihubschrauber und einen Mantrailer-Hund an, einen Suchhund, der speziell auf die Suche nach Personen trainiert wurde. 

Kurz bevor der Hubschrauber und der Hund in Fuldatal-Rothwesten eintrafen, fand eine Streife der Polizei den Jungen, der zuvor von Sorgeberechtigten als vermisst gemeldet wurde, gegen 22.40 Uhr auf einer Wiese an dem Bachlauf des "Höllebachs" auf. 

Kind in Fuldatal-Rothwesten vermisst: Junge hatte sich versteckt

Der Neunjährige, der sich offenbar in ein "Versteck" begeben hatte, war laut Angaben der Polizei nach seinem Auffinden unterkühlt, daher riefen die Beamten vorsorglich den Rettungsdienst. 

Nach einer ersten Versorgung durch die Rettungskräfte musste der neunjährige Junge, der wenige Stunden zuvor bei der Polizei als vermisst gemeldet wurde, jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden und konnte wieder in die Obhut seiner Sorgeberechtigten gegeben werden. 

Vermisst in Kassel: Frau wurde mit Hubschrauber gesucht

Erst am vergangenen Wochenende (29.03.2020) wurde in Kassel zur Suche einer 49-Jährigen, die als vermisst gemeldet wurde, ein Polizeihubschrauber und ein Suchhund eingesetzt. Die Frau hatte laut Polizeibericht am Sonntagnachmittag ihre gewohnte Umgebung im Kasseler Stadtteil Unterneustadt verlassen. Nun ist sie wieder Zuhause.

Auch bei der Suche nach einer Frau aus dem Kasseler Stadtteil Oberzwehren, die seit Samstag, 21.03.2020 als vermisst galt, wurden Polizeihubschrauber und Suchhunde eingesetzt. Die 58-Jährige, die dringend ärztliche Hilfe benötigte, wurde schließlich Montagabend (24.03.2020) wohlbehalten aufgefunden und ist mittlerweile wieder Zuhause.

In Hessen wird eine Frau vermisst: Keine Spur von Johanna Noll aus Kalbach bei Fulda. Die Situation ist laut Polizei prekär.

In Kassel wird derzeit nach einem 13-jährigen gesucht. Dieser wurde zuletzt am Königsplatz gesehen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.