Polizei ermittelt

Schüsse im Kreis Kassel: 22-Jähriger bedroht sein Gegenüber und zückt eine Waffe

Im Kreis Kassel melden Zeugen Schüsse - der Tatverdächtige muss sich wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (Symbolbild) Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße
+
Im Kreis Kassel melden Zeugen Schüsse - der Tatverdächtige muss sich wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (Symbolbild

In Lohfelden feuert ein Mann Schüsse ab. Zuvor bedroht er sein Gegenüber. Die Polizei kann den Tatverdächtigen festsetzen. Die Ermittlungen laufen.

Lohfelden - Am Montagabend (09.08.2021) hat ein Schuss in Lohfelden (Kreis Kassel) für Aufsehen gesorgt. Er wurde aus einer Schreckschusswaffe abgefeuert. Die Polizei war im Einsatz.

Mehrere Zeugen alarmierten gegen 21.15 Uhr die Polizei, weil ein Mann in der Söhrestraße in Lohfelden Schüsse in die Luft abgegeben haben soll. Die Beamten vor Ort leiteten umgehend eine Fahndung ein. Durch das hohe Aufgebot an Polizeikräften und Streifenwagen führte die Fahndung schnell zum Erfolg.

Schüsse in Lohfelden (Kreis Kassel): Mann schießt mit Schreckschusspistole in die Luft

Verdächtigt wird ein 22-jähriger Mann, der in unmittelbarer Nähe von den Polizeikräften festgenommen wurde. Der Mann stammt aus Lohfelden. Die Beamten stellten bei ihm eine Schreckschusswaffe sowie Munition sicher. Grund für die Schüsse war laut Angaben der Polizei ein Streit zwischen dem 22-Jährigen und mehreren ihm bekannten Personen.

Der Streit soll sich auf die Söhrestraße verlegt haben, wo der Verdächtige einem 23-Jährigen verbal gedroht haben soll. Daraufhin habe er die Schüsse in die Luft abgegeben. Der 23-Jährige und sein Begleiter seien daraufhin geflohen. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den Tatverdächtigen. (jey)

Bei einem anderen Vorfall in Kassel soll ein Mann mit einer Schusswaffe bedroht worden sein: Der mutmaßliche Räuber habe auch geschossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.