1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Bewaffneter Raubüberfall: Polizei sucht nach Täter - Besonderes Detail könnte ihn verraten

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Ein bewaffneter Mann überfällt eine Tankstelle im Kreis Kassel. Er kann mit seiner Beute fliehen. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Calden - Bewaffneter Raubüberfall auf eine Tankstelle in Calden (Landkreis Kassel) am Mittwochabend (14. Dezember). Der Täter hatte nach Angaben der Polizei um 19.55 Uhr das Gebäude an der Kasseler Straße betreten und die Angestellte mit einer Pistole bedroht. Er forderte die Herausgabe des Geldes aus der Kasse.

Mit seiner Beute konnte der Täter von der Tankstelle in Calden mit einem dunklen Kleinwagen in unbekannte Richtung fliehen. Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bisher ohne Erfolg. Die Höhe des finanziellen Schadens ist aktuell noch unklar.

Tankstelle in Calden (Kreis Kassel) überfallen - Täter auf der Flucht

Allerdings liegt eine Täterbeschreibung vor. Demnach war der Gesuchte rund 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Bekleidet war er nach Angaben der Polizei mit einer dunklen Jacke, ähnlich eines Blousons, mit Kapuze und mit einem dunkeln Schal maskiert. Auffällig laut Mitteilung der Beamten waren zudem die von ihm getragenen Stoffturnschuhe mit einer strahlend weißen Sohle und weißen Schnürsenkeln.

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach einem bewaffneten Tankstellenraub im Kreis Kassel nach dem Täter. (Symbolfoto) © Jochen Lübke/dpa

Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Nordhessen übernommen. Die Polizei sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise werden an das Polizeipräsidium Nordhessen unter 0561/ 9100 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten. (fd)

Derweil sorgte in den vergangenen Tagen ein anderer Vorfall im Kreis Kassel für Aufregung. Hintergrund war eine Bundeswehrübung. Am Ende standen Lehrer und Schüler unter Schock.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion