90-Jährige sollte 18.000 Euro zahlen

Enkeltrick in Baunatal: Polizei nimmt zwei Männer fest

Handschellen umschließen zwei Handgelenke.
+
Die Polizei hat in Baunatal zwei Männer nach einem Enkeltrickversuch festgenommen. (Symbolbild).

Im Zusammenhang mit Enkeltrickanrufen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Die Polizisten hatte die beiden 35 und 43 Jahre alten Männer einer Pressemitteilung zufolge am Mittwoch gegen 17 Uhr während der Geldübergabe in Baunatal-Großenritte festgenommen.

Baunatal – Begonnen hatte die Betrugsmasche am Mittag mit dem Anruf der angeblichen Enkelin bei einer 90-jährigen Frau aus Baunatal. Eine Frau gab vor, 18 000 Euro für einen Autokauf zu benötigen. Nach dem Gespräch kamen der Seniorin Zweifel. Sie alarmierte die Polizei, woraufhin für die Tatverdächtigen, die die Bande zur Abholung des Geldes geschickt hatte, die Handschellen klickten. Gegen die beiden Männer mit polnischer und niederländischer Staatsangehörigkeit sowie unbekannte Mittäter werde wegen bandenmäßigem Betrugs ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.