Auto stand nahe der Unfallstelle

Schauenburg: Auto kracht in Hauseingang - Fahrer war vermutlich betrunken

Ein Mann ist in Schauenburg-Breitenbach mit seinem Auto in einen Hauseingang gekracht.
+
Ein Mann ist in Schauenburg-Breitenbach mit seinem Auto in einen Hauseingang gekracht.

Erheblichen Schaden richtete am Mittwoch gegen 22.10 Uhr ein Autofahrer in Schauenburg-Breitenbach an. Er kam beim Linksabbiegen von der Straße ab und krachte in einen Hauseingang.

Schauenburg – Vermutlich verlor er die Kontrolle über sein Auto, als er aus Martinhagen kommend an der Kreuzung Korbacher Straße/ Hauptstraße nach links in Richtung Zierenberg abbog. Nach dem Unfall fuhr er laut Mitteilung vor der Polizei weg, wurde jedoch ausfindig gemacht, weil er bei der Kollision ein Kennzeichen an der Unfallstelle verloren hatte. Bei dem mutmaßlichen Fahrer des Unfallwagens handelt es sich Polizeiangaben zufolge um einen 28-jährigen Mann aus Bad Emstal.

Am Hauseingang wurden durch den Unfall ein Eisentor, eine Treppe und eine Dachrinne in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden belaufen sich laut Schätzung der Polizei auf rund 3000 Euro. Neben dem Kennzeichen entdeckten die Polizisten wenige hundert Meter vom Unfallort entfernt das nicht mehr fahrbereite Auto des Verursachers, das er dort stehen gelassen hatte. Der Frontschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Die weiteren Ermittlungen führten eine Streife der Polizei kurze Zeit später nach Bad Emstal, wo die Beamten den 28-jährigen Tatverdächtigen in einem Wohnhaus festnahmen. Da sie bei ihm deutlichen Alkoholgeruch feststellten, nahmen sie den Bad Emstaler zur Blutentnahme mit auf das Revier. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (Lara Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.