Kein Hinweis auf Brandstiftung

Feuer in Einfamilienhaus in Elmshagen: Das Haus ist unbewohnbar - 100.000 Euro Schaden

+
Großeinsatz für die Feuerwehr: In Schauenburg-Elmshagen brannte am Abend der Dachstuhl eines Einfamilienhauses.

Großeinsatz der Feuerwehr: In einem Einfamilienhaus in Schauenburg-Elmshagen brannte am Samstagabend der Dachstuhl. Es liegt kein Hinweis auf Brandstiftung vor.

Update am 28.10.2019 um 17.21 Uhr -

Bei dem Brand eines Hauses am Samstagabend im Schauenburger Ortsteil Elmshagen entstand ein Gesamtsachschaden von über 100.000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalbeamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kriminalpolizei zur derzeit noch ungeklärten Brandursache dauern an.

Nachbarn hatten den Brand in der Steingasse gegen 18 Uhr bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Ein anwesender Bewohner konnte das Haus noch rechtzeitig mit zwei Hunden verlassen, sodass  niemand verletzt wurde. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Dach des Hauses bereits im Vollbrand. 

Ermittlungen dauern an - Keine Hinweise auf Brandstiftung

Trotz der schnellen und umfangreichen Löscharbeiten der Feuerwehr entstand durch das im Dachgeschoss ausgebrochene Feuer der hohe Sachschaden. Die beschlagnahmte Brandstelle konnte wegen Einsturzgefahr des Hauses bislang durch die Brandermittler noch nicht betreten werden. Laut Polizei liegen nach derzeitigem Erkenntnisstand aber keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor.

Erstmeldung vom 26.10.2019 - Der Bewohner wurde nicht verletzt, das Haus ist aber unbewohnbar. Die Feuerwehren rückten am Samstagabend gegen 18 Uhr zu dem Dachstuhlbrand im Steinweg im Schauenburger Ortsteil Elmshagen aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine dichte Rauchentwicklung zu erkennen. 

Unter Atemschutz begannen die Einsatzkräfte das feuer im Inneren zu bekämpfen, mussten den Einsatz aber abbrechen, da durch die schnelle Brandausbreitung die Decke einzustürzen drohte. Mit Unterstützung der Drehleiter aus Baunatal konzentrierte sich die Feuerwehr dann auf einen gezielten Löschangriff im Außenbereich. Die Wasserversorgung konnte durch Löschfahrzeuge aufrecht gehalten werden. 

Haus ist unbewohnbar - Bewohner konnte untergebracht werden

Der Hausbewohner wurde glücklicherweise nicht verletzt. Da das Haus aktuell unbewohnbar ist, wurde dafür gesorgt, dass der Mann zunächst anderweitig untergebracht werden konnte. Zum Einsatz kam neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren aus Schauenburg, Kassel, Baunatal und Wolfhagen mit insgesamt 80 Einsatzkräften.

Video: Einsatz der Feuerwehr in Schauenburg-Elmshagen

Zweiter Einsatz für die Feuerwehr aus Baunatal am Samstag

Für die Einsatzkräfte aus Baunatal war es bereits der zweite Einsatz am Samstag. Bereits am Mittag hatte es im Baunataler Stadtteil Guntershausen gebrannt. Vermutlich hatte hier eine Sauna das Feuer ausgelöst. Die Rettungskräfte hatten eine Bewohnerin in Sicherheit gebracht. Ein Verletzter wurde ins Krankenhaus transportiert. (mit HessennewsTV)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.