Gefahr für spielende Kinder

Trümmerscheune in Schauenburg bereitet Großvater Sorge

+
Windschiefes Dach und lose Ziegel: Abenteuerlustige Kinder sollten die Scheune nicht betreten. 

Schauenburg. Eine Kindheit auf dem Land ist mit viel frischer Luft und Bewegung verbunden. Doch zum Landleben gehört auch die Landwirtschaft – mit ihren großen Maschinen und weit verstreuten Gebäuden. Eine Scheune in Breitenbach bereitet einem Großvater Sorgen. 

Privatgrundstücke sind zum Spielen nicht geeignet, können aber einladend auf abenteuerlustige Kinder wirken – so die Sorge eines Großvaters zweier junger Kinder, die in Schauenburg/Breitenbach leben. Er sorgt sich um die Sicherheit und sieht in einem landwirtschaftlichen Gebäude am Ortsrand eine Gefahr.

„In dieser Trümmerscheune ist jederzeit der Zutritt für Kinder auf Abenteuertour zugänglich“, sagt der HNA-Leser. Seine Enkel kämen nun in ein Alter, in dem sie beginnen, ihre Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Das Gebäude an der Hauptstraße in Schauenburg sei nicht umzäunt.

Ziegel und Balken könnten jederzeit herunterfallen oder die gesamte Scheune einstürzen, so die Einschätzung des Lesers. Laut Harald Kühlborn, Pressesprecher des Landkreises Kassel, ist das Gebäude nicht denkmalgeschützt. Es sei jedoch als baufällig bekannt, sagt Jochen Ickler, Bauamtsleiter der Gemeinde Schauenburg.

Bauamt sieht keine Gefahr

Bei der Gemeinde habe sich zuvor niemand über die Scheune beschwert. Da sie sich acht Meter von der Straße entfernt befinde, werde sie vom Bauamt nicht als gefährlich eingeschätzt, sagt Ickler.

„Bürger haben immer die Möglichkeit, so etwas im Ortsbeirat anzusprechen“, sagt Thomas Müller, Vertreter des Ortsbeirats Breitenbach. Bisher sei die Scheune auch dort noch nie Thema gewesen.

Der Grundstückbesitzer wollte sich auf Anfrage unserer Zeitung nicht zu dem Thema äußern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.