Überfall in Hoof

Zwei Täter forderten Geld von 13-jährigem Schüler aus Schauenburg

Schauenburg. Ein 13-Jähriger aus Schauenburg im Kreis Kassel wurde am vergangenen Mittwoch Opfer eines Raubversuches in Hoof.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich die Tat am vergangenen Mittwoch gegen 19 Uhr an der Eichhofstraße.

Laut Polizeisprecher Matthias Mänz war der Schüler zu Fuß unterwegs. Plötzlich wurde er von hinten von zwei Tätern an der Schulter berührt und nach Geld gefragt. Als er sagte, dass er keines habe, hielten die Unbekannten den Jungen fest und versuchten ihm in die Hosentasche zu greifen. Der 13-Jährige konnte sich losreißen und die Flucht ergreifen.

Laut Polizeisprecher blieb er unverletzt. Die Täter flüchteten anschließend. Sie werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: männlich, etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, normale Figur, dunkelhäutig, sprach gebrochenes Deutsch mit tiefer Stimme, dicke Lippen, schmaler Bart, trug komplett schwarze Kleidung mit Jogginghose und Kapuzenjacke mit aufgezogener Kapuze, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle.

Täter 2: männlich, etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, sportliche Figur, gebräunte Haut, vermutlich Nasenpiercing, komplett schwarz gekleidet mit Jogginghose und Kapuzenjacke mit aufgezogener Kapuze, blaue weiße Nike-Turnschuhe. 

Hinweise an die Polizei: 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.