NVV will moderner werden

Service in Bussen und Bahnen: „W-Lan wird mit Sicherheit kommen“

Modernere Fahrzeuge: Die neuen Busse des NVV sollen mit W-Lan-Technik bestückt sein. Wann sie allerdings nutzbar ist, bleibt noch offen.
+
Modernere Fahrzeuge: Die neuen Busse des NVV sollen mit W-Lan-Technik bestückt sein. Wann sie allerdings nutzbar ist, bleibt noch offen.

Mit dem neuen Fahrplan im Winter geht der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) in eine Angebotsoffensive. Wie berichtet, soll der öffentliche Nahverkehr attraktiver werden. Aber wie sieht es eigentlich mit W-Lan in den Bussen und Bahnen aus?

Kreis Kassel – Laut NVV-Geschäftsführer Steffen Müller gibt es im Stadt- und Kreisgebiet bereits in Bussen der Linien 100 und 500 ein W-Lan-Angebot. Obendrein sollen demnach alle 87 Busse, die die Linien in Kreis und Stadt Kassel ab Dezember befahren, zumindest mit der entsprechenden Technik ausgestattet sein. So könne auch hier künftig W-Lan angeboten werden.

Allerdings sei die Finanzierung noch nicht abschließend geklärt und es fehle ein Gesamtkonzept für Nordhessen, so der NVV-Geschäftsführer. „Da sind die Karten noch nicht gelegt.“ Sobald das der Fall ist, versichert Müller, „wird W-Lan – zusammen mit anderen Online-Anwendungen – mit Sicherheit kommen“.

Ziel sei es, dabei auch Fahrgastinformationen mit einzubinden. All das solle Hand in Hand gehen mit dem bereits bestehenden W-Lan-Netz der Netcom im Innenstadtbereich sowie mit einem 5G-Netz.

Das gelte sowohl für die rund 800 Busse, die der NVV in Nordhessen im Einsatz hat. Ebenso betreffe das verschiedene Schienenfahrzeuge: 78 Regionalzug- und Regiotram-Triebwagen sowie 74 Straßenbahnen in Stadt und Kreis, die durch die KVG gesteuert werden. Hinzu kämen sieben Regional-Express-Linien, die aus anderen Regionen kommen oder dorthin fahren, aber parallel im Raum Nordhessen unterwegs sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.