Mehr als 60 Kräfte suchten nach Rauchquelle

Mikrowelle sorgt für Feuerwehreinsatz in Söhrewald

Feuerwehr im Einsatz (Symbolfoto)
+
Feuerwehr im Einsatz (Symbolfoto)

Eine Mikrowelle sorgte am Samstag in Söhrewald-Wellerode in der Straße „An der Söhrebahn“ für einen Feuerwehreinsatz. Fast 60 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Dort stellte sich heraus, dass ein Anwohner in seiner Mikrowelle Alufolie genutzt hatte, teilt Gemeindebrandinspektor Stefan Saftig mit. Da das Einsatzstichwort eingangs aber „Gebäudebrand mit Menschenretttung“ lautete, sei auch die Lohfeldener Feuerwehr alarmiert worden.

Durch die unsachgemäße Nutzung der Mikrowelle habe sich Rauch entwickelt, der durch ein Fenster drang. Dieser sei von Anwohnern entdeckt worden, die gegen 21 Uhr den Notruf alarmierten. „Verletzt wurde niemand“, sagt Saftig, „nach 20 Minuten war der Einsatz beendet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.