Feuerwehr muss Fahrer befreien

Unfall im Kreis Kassel: Auto überschlägt sich – Fahrer schwer verletzt

Bei einem Autounfall im Kreis Kassel wird ein Mann schwer verletzt. (Symbolbild)
+
Bei einem Autounfall im Kreis Kassel wird ein Mann schwer verletzt. (Symbolbild)

Im Landkreis Kassel ereignet sich ein Unfall. Ein Auto kommt von der Straße ab. Dabei wird der Fahrer schwer verletzt.

Niestetal – Schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt überstand am Donnerstagmorgen (18.11.2021) ein 19-jähriger Autofahrer aus Staufenberg einen Überschlag in seinem Auto vor den Toren Niestetals auf der Landstraße zwischen Sandershausen und Landwehrhagen (L 562).

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 10.05 Uhr. In einer leichten Rechtskurve war der Autofahrer aus Staufenberg aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Straße abgekommen und dann mit einem Regenüberlauf im Grünstreifen kollidiert. Daraufhin hob das Auto ab, überschlug sich und kam letztlich auf den Rädern zum Stehen.

Unfall im Kreis Kassel: Fahrer musste von Feuerwehr befreit werden

Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Skoda befreit und anschließend von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Kassel gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen soll keine Lebensgefahr bestehen.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landstraße in beiden Richtungen für etwa eine Stunde voll gesperrt. An dem Skoda, der abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden. (bon)

Bei einem schweren Unfall auf der A49 bei Kassel krachten mehrere Autos ineinander. Mehrere Menschen werden verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.