1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Vellmar

Aldi will neuen Markt in Vellmar bauen

Erstellt:

Von: Alia Diana Shuhaiber

Kommentare

Der Aldi-Markt in Vellmar.
Entspricht nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Discounter: Der Aldi-Markt in Vellmar soll abgerissen und neu gebaut werden. © Lutz Herzog

Der Aldi-Markt an der Straße „Lange Wender“ in Niedervellmar ist – gemessen an heutigen Standards – nicht mehr zeitgemäß. Der im August 1999 eröffnete Discounter soll deshalb abgerissen und an gleicher Stelle neu gebaut werden.

Vellmar –Welche konkreten Pläne Aldi in Vellmar verfolgt, stellten Vertreter des Unternehmens in der Ausschusssitzung am Dienstagabend in der Mehrzweckhalle Frommershausen vor. Denn bevor Aldi seine Planung umsetzen kann, müssen die Weichen für das Projekt gestellt werden.

Größer, heller, luftiger und nachhaltiger soll der Markt werden. Bislang wird der 977 Quadratmeter große Discounter mit einer konventionellen Gas-Heizung geheizt. „Wir haben keine Möglichkeit, eine Photovoltaikanlage auf dem Satteldach zu installieren“, sagt Benjamin Berg von Aldi. Der Markt böte wenig Tageslicht, die Gänge seien zu schmal. „Das Objekt entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen“, sagt Berg.

Deshalb soll ein neues Gebäude in Holzrahmenbauweise mit bodentiefen Fenstern und einem Flachdach mit Oberlichtern gebaut werden. Auf dem Dach soll Strom für den Betrieb des Marktes produziert werden. Über eine Luft-Wasserwärmepumpe in Verbindung mit den Kühlzellen soll der Markt gewärmt und gekühlt werden. Es wäre der erste Markt in der Region, der nach diesem Konzept errichtet wird. „Wir wollen den Markt nach Norden und Westen auf 1300 Quadratmeter erweitern“, erklärt Architekt Bernd Stiebing. Die Zufahrten zum Gelände blieben unverändert, aber die Parkplätze sollen verbreitert werden. Zudem sind Ladesäulen und überdachte Fahrradstellplätze vorgesehen.

Die Bäume auf dem Gelände haben laut Stadtplaner Marcel Litfin Bestandsschutz. „Es sind über 4260 Quadratmeter Vegetationsfläche festgesetzt“, erklärt der ANP-Mitarbeiter. 16 weitere Bäume sollen die Fläche begrünen. Um die Planungen umsetzen zu können, braucht es zunächst eine Änderung des Bebauungsplans, über den die Stadtverordnetenversammlung am Montag, 19. September, 19.30 Uhr, in der Mehrzweckhalle Frommershausen entscheiden wird. In einem nächsten Schritt muss dann der Zweckverband Raum Kassel über die Änderung des Flächennutzungsplans beraten. (Alia Shuhaiber)

Auch interessant

Kommentare