1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Vellmar

Bürger und Stadt wollen Freibad in Obervellmar retten

Erstellt:

Von: Werner Brandau

Kommentare

Erfrischender Badespaß: Seit 68 Jahren ist das Vellmarer Freibad in den Sommermonaten eine beliebte und geschätzte Freizeiteinrichtung für Jung und Alt. Derzeit ist das Bad jedoch geschlossen, das soll aber nach dem Willen der Initiatoren „Freunde des Freibades“ nicht so bleiben. Fünf
Erfrischender Badespaß: Seit 68 Jahren ist das Vellmarer Freibad in den Sommermonaten eine beliebte und geschätzte Freizeiteinrichtung für Jung und Alt. Derzeit ist das Bad jedoch geschlossen, das soll aber nach dem Willen der Initiatoren „Freunde des Freibades“ nicht so bleiben. Fünf © Werner Brandau

Aktuell ist das Obervellmarer Freibad geschlossen. Damit das in die Jahre gekommene Bad erhalten bleibt, hat sich nun ein Koordinationskreis gegründet. 

Als am Samstag, 27. Juni 1954, das Obervellmarer Freibad eröffnet wurde, war das eine Sensation für das kleine Dorf und Anlass genug, zwei Tage lang zu feiern. Immerhin hatte es die Politik unter Bürgermeister Wilhelm Müller verstanden, die Einwohner des Ortes dahingehend zu mobilisieren, nur wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg mit sehr viel Eigenleistung und ehrenamtliches Engagement ein neues Freibad zu bauen. Das würdigte auch der damalige Landrat Dr. Josef Köcher in seiner Festansprache. Er ließ es sich nicht nehmen, unter dem Applaus von Hunderten Zuschauern, im Bademantel vom Dreimeterbrett zu springen.

Inzwischen ist das unbeheizte Bad in die Jahre gekommen und ein Investitionsstau von mehreren Millionen Euro bereitet den Verantwortlichen im Vellmarer Rathaus Kopfzerbrechen. Weil sich im Becken Farbe ablöst, musste das Bad in diesem Sommer sogar vor Saisonende schließen. Dabei ist das unbeheizte Freibad in den Sommermonaten eine sehr beliebte Anlaufstelle und immer gut besucht.

Im Sommer 1983 wurden 29 850 Badegäste gezählt, allein im Juli waren es 15 385, knapp 1400 täglich. Ein Rekordjahr war auch 2003, als insgesamt fast 50 000 Besucher registriert wurden. Seit der Eröffnung des Freibades 1954 haben mehr als 1,5 Millionen Menschen das Bad an der Heckershäuser Straße besucht. Um einem der ältesten Freibäder der Region eine Chance zu geben, haben sich jetzt Vellmarer Bürgerinnen und Bürgern mit der Stadt zusammengeschlossen, um eine zukunftssichere Perspektive zur Erhaltung des Bades zu entwickeln.

Eigenleistung: Zahlreiche Obervellmarer Bürger halfen 1954 mit ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen beim Bau des Schwimmbades. Neben dem Ausheben der gesamten Baugrube, wurde gefliest, gestrichen oder es wurden Platten verlegt. repro: Werner Brandau
Eigenleistung: Zahlreiche Obervellmarer Bürger halfen 1954 mit ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen beim Bau des Schwimmbades. Neben dem Ausheben der gesamten Baugrube, wurde gefliest, gestrichen oder es wurden Platten verlegt. repro: Werner Brandau © Privat

„Das Freibad liegt vielen Menschen am Herzen“, erklärt Florian Haenes vom Koordinationskreis. Der gebürtige Vellmarer hat in Berlin Politikwissenschaften und Journalismus studiert und einige Zeit im Büro eines Bundestagsabgeordneten der Grünen gearbeitet. Jetzt ist er wieder in seine alte Heimat zurückgekehrt, hat Familie und möchte gemeinsam mit den Menschen seiner Heimatstadt das Freibad Obervellmar im Sinne der Erbauer zukunftsfest gestalten. Dabei ist dem 31-Jährigen wichtig, dass die Sanierung und der Weiterbetrieb beider Bäder in Vellmar auf Dauer realistisch bleiben.

„Die Bürgerinnen und Bürger haben das Bad in einer Zeit knapper Ressourcen gebaut und damit gezeigt, wie viel man mit Gemeinsinn und Wagemut erreichen kann. Das haben die Menschen in Wilhelmshöhe und Harleshausen bereits bewiesen und das inspiriert uns“, sagt Haenes.

Informationsveranstaltung

Um den Koordinatorenkreises bekannt zu machen, findet am Mittwoch, 21. September, um 19 Uhr in der Niedervellmarer Kulturhalle eine Informationsveranstaltung statt, bei der auch Hartwig Carls-Kramp vom Bundesverband Netzwerk Bürgerbäder sprechen wird.

Auch interessant

Kommentare