Kurt Krömer und Rainald Grebe sind zwei von vielen Attraktionen

Sommer im Park: Es gibt noch Karten für die Stars in Vellmar

+
Immer mit Humor: Bei Kurt Krömer muss das Publikum auf alles gefasst sein, auch auf Beleidigungen.

Vellmar. Der Sommer im Park lässt in Vellmar in diesem Jahr auf sich warten, aber dafür lockt das Festival ab dem 15. August mit ganz besonderen Namen. 

Nur noch wenige Wochen, dann beginnt der Sommer im Park auf dem Festplatz in Vellmar. Die Kulturförderung der Stadt hat wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte. Geboten werden Comedy und Kabarett, Lesungen, Chansons, Folk und Popmusik. Los geht es am 15. August mit einem Doppelkonzert mit zwei Chören der Region. Insgesamt gibt es 20 Veranstaltungen mit vielen Höhepunkten.

Um die 10.000 Menschen kamen im vergangenen Jahr zu den Veranstaltungen und mindestens genau so viele sollen es in diesem Jahr wieder werden. Während die Veranstaltung von Bernd Stelter schon ausverkauft ist, gibt es noch Karten für einige andere interessante Künstler.

Darunter Felix Meyer mit seinem Album „Fasst euch ein Herz“, auf dem er und seine Band sich einen immer weiteren Klangkosmos erschließen und sich auf ihre Bühnenqualitäten und die Schönheit des Momentes verlassen, in dem sie zusammen in einem Raum stehen und Lieder spielen. Meyers Texte, die sich als roter Faden durch das Werk der letzten sieben Jahre ziehen, machen die Konzerte des Chansonniers zu außergewöhnlich warmen Ereignissen, die dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zaubern und die Musik immer weiter in die Welt hinaus tragen.

Ebenfalls ein Muss ist „Stresssituationen“. Kurt Krömer, die lebende Komikerlegende aus Neukölln, meldet sich mit einem neuen Programm zurück und bringt deutschlandweit die Theatersäle zum Toben: Wenn der pampige Publikumsliebling sein Bühnencharisma ausspielt, bleibt kein Auge trocken.

Tickets beim HNA-Kartenservice und unter www.piazza-vellmar.de

Das Programm

• 15. August: Doppelkonzert Trendsingers und Hohes C.

• 16. August: Django Asül

• 17. August: Wladimir Kaminer

• 18. August: Felix Meyer

• 19. August: Dietrich Faber

• 19. August: Henni Nachtsheim und Rick Kavanian

• 20. August: Dark Vatter und Sinne Combo

• 21. August: Bernd Stelter

• 22. August: Fischer und Jung

• 23. August: Bernhard Hoecker

• 24.  August: Martina Schwarzmann

• 25. August: Anna Depenbusch

• 26. August: Kurt Krömer

• 27. August: The Cast – die Opernband

• 28. August: Joel Brandenstein/ vorher: Sora

• 29. August: Herbert Knebel

• 30. August: The Ukulele Orchestra of Great Britain

• 31. August: Die Feisten

• 1. September: Horst Evers

• 2. September: Rainald Grebe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.