Handball

Heimspieltag für TSV: Vellmar zweimal im Einsatz

Viel Einsatz gefragt: Tim Räbiger (l.) muss am Sonntag mit Vellmar gegen Pohlheim antreten. 
+
Viel Einsatz gefragt: Tim Räbiger (l.) muss am Sonntag mit Vellmar gegen Pohlheim antreten. 

Einen doppelten Heimspieltag gibt es für den TSV Vellmar. Während die Frauen gegen Lohfelden/Vollmarshausen antreten, erwarten die Oberliga-Männer die HSG Pohlheim.

Heimspieltag für den TSV Vellmar in der Großsporthalle. Während die Frauen am Sonntag um 15.45 Uhr in der Handball-Landesliga gegen Lohfelden/Vollmarshausen antreten, erwarten die Oberliga-Männer um 18 Uhr die HSG Pohlheim.

Spiel 1

Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Vellmarer Frauen wieder punkten. „Die Motivation ist da“, sagt Leonie Homburg, die seit 2010 das Trikot des TSV trägt. „Platz zwei oder drei wollen wir am Ende schon erreichen, auch wenn wir immer wieder nur mit einem Mini-Kader antreten können.“ 

Die 25-Jährige weiß, dass man den Aufsteiger nicht unterschätzen darf, „die Mannschaft ist immer für eine Überraschung gut“. Aber Homburg sagt auch: „Wir sind ehrgeizig, wir wollen die bestmögliche Leistung abrufen, für uns und für unsere Zuschauer.“

Personalsituation 1

TSV-Trainer Sebastian Menche ist nicht zu beneiden. im fehlen sieben Spielerinnen: Melina Bock, Franziska Bachmann, Nathalie Rull, Svenja Ochmann, Julia Eckel, Laura und Lisa Springer. HSG-Trainerin Dagmar Hoppe muss nur auf Lisa Träger verzichten.

Spiel 2

Zehn Spiele stehen noch aus, 16 sind absolviert, dabei gab es erst einen Sieg für den Oberligisten TSV Vellmar. Macht es da überhaupt noch Spaß anzutreten? „Klar doch“, sagt Rückraumspieler Tim Räbiger. „Wir bringen noch genug Energie auf. Für uns ist dieses Jahr ein Lehrjahr.“ 

Der 28-Jährige weiß, dass jedes Spiel schwer wird, „aber wir versuchen, immer wieder unser Bestes zu geben und die Spiele so lange wie möglich offen zu halten. Das sind wir uns selbst und auch den Zuschauern schuldig“. 

Der Tabellendritte Pohlheim hat zuletzt das Heimspiel gegen Obernburg verloren, wird also besonders motiviert nach Vellmar kommen. „Wir müssen voll konzentriert an das Spiel herangehen, so wie in der zweiten Halbzeit in Dotzheim“, so Räbiger.

Personalsituation 2

Trainer Gordon Hauer hat bis auf Vukadinovic alle Spieler an Bord.. „Kuki“ ist erneut wegen seiner Aufenthaltspapiere Richtung serbischer Heimat unterwegs. Pohlheim muss wohl weiter auf Lex, Drommershausen und Linck verzichten, Grundmann ist allerdings wieder dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.