Jugendliche in Vellmar ausgeraubt: Verdächtige dank Zeugenhinweisen ermittelt

Zeugenhinweise und die Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo führten nach dem Raubüberfall zum Erfolg (Symbolbild). 
+
Zeugenhinweise und die Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo führten nach dem Raubüberfall zum Erfolg (Symbolbild). 

Die Polizei hat einen Raubüberfall auf einen 13- und einen 14-Jährigen in Vellmar aufgeklärt – auch dank Hinweisen von Zeugen.

Die beiden Jugendlichen waren am Donnerstag vergangener Woche auf der Brüder-Grimm-Straße von zwei Tätern überfallen worden. Dabei hatten die Räuber den beiden Opfern unter Androhung von Schlägen einen Rucksack und eine Lautsprecherbox abgenommen und darüber hinaus den 14-Jährigen geschlagen. Er erlitt leichte Verletzungen.

Nach Veröffentlichung des Zeugenaufrufs gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Bei den anschließenden Ermittlungen gerieten schnell die beiden Verdächtigen ins Visier. 

Bei ihnen handelt es sich um einen 17-Jährigen aus dem Landkreis Kassel und einen 15-Jährigen aus Kassel. Sie müssen sich nun wegen des Raubes verantworten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel durchsuchten die Ermittler die Wohnungen der beiden Jugendlichen. Dabei entdeckten sie einen Teil der Beute.

Wie die Beamten des K 35 berichten, habe sich gezeigt, dass sich beide Verdächtige nicht über die Folgen der Tat für die Opfer und für sich selbst bewusst gewesen seien. Vielmehr hätten sie eine gewisse Gleichgültigkeit an den Tag gelegt. 

Dass es sich bei einem Raubüberfall um einen Verbrechenstatbestand handelt, der intensive Ermittlungen sowie häufig Haftstrafen zur Folge hat, war ihnen offenbar ebenfalls nicht bewusst. Laut Polizei lag die Aufklärungsquote bei Raubüberfällen im Bereich des Polizeipräsidiums Nordhessen 2019 bei 71 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.