Vellmar

5000 Quadratmeter Trampolin-Spaß - Baustart für Trampolinpark bei Kassel

Landkreis Kassel: 5000 Quadratmeter Trampolin-Spaß - Baustart für Trampolinpark
+
Bauarbeiten haben begonnen: Bauleiter Julian Kraus (Firma Indoor Shop Design, links) und Uwe Weber von der Elektrofirma EMI besprechen die Pläne für den Trampolinpark. 

Im Landkreis Kassel soll ein neuer Trampolinpark entstehen. Auf 5000 Quadratmetern bringen Trampoline Spaß für die ganze Familie. 

  • Baustart für neuen Trampolinpark im Landkreis Kassel
  • Trampoline auf 5000 Quadratmetern
  • Der Park soll im ehemaligen Max-Bahr-Markt in Vellmar entstehen

Vellmar – Da werden die Herzen vieler Kinder und Trampolin-Fans höher springen: Mit gut einem Jahr Verzögerung kommen die Pläne für einen Trampolinpark in Vellmar (Landkreis Kassel) jetzt in die Gänge. Im ehemaligen Max-Bahr-Markt direkt hinter der Stadtgrenze zu Kassel haben Anfang des Monats die Bauarbeiten begonnen. Noch in diesem Jahr – voraussichtlich im November – soll die Hüpf-, Spring- und Spaß-Arena eröffnen.

Landkreis Kassel: 5000 Quadratmeter Trampolin-Spaß - neues Unternehmen für Vorhaben engagiert

Anders als anfangs geplant setzt Betreiberin Barbara Wiskandt aus Kassel jetzt auf das Unternehmen „Superfly Air Sports“ für ihr Vorhaben. Auf dessen Homepage ist die Eröffnung des neuen Standorts bereits angekündigt. Ursprünglich war eine Zusammenarbeit mit der Marke „Flip Out“ vorgesehen. 

Abgesehen vom Namen wird das für die Nutzer des Trampolin-Parks keinen Unterschied machen, verspricht Wiskandt, die den neuen Superfly-Park als Franchise-Nehmerin betreiben wird. Mit dem Betrieb einer Indoor-Soccer-Halle und eines Fitness-Centers in Bad Wildungen hat sie bereits Erfahrungen in der Branche.

Landkreis Kassel: 5000 Quadratmeter Trampolin-Spaß

Auf insgesamt 5000 Quadratmetern sollen verschiedene Stationen mit Trampolinen, Luftkissen und Schaumstoffbecken zum Springen, Fallen und spielerischen Wettbewerben einladen. Wie in der TV-Show „Ninja Warriors“ wird man auf einem Ninja-Parcours Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit testen können.

Im Galeriebereich mit Blick auf die Trampoline ist eine Lounge geplant. Auch ein Bistro für die Versorgung mit Snacks und Getränken sowie zwei „Partyräume“ für Privatveranstaltungen werden eingerichtet, erläutert Julian Kraus von der Firma „Indoor Shop Design“ (Hamburg), die sich um die Bauplanung und -ausführung kümmert. 

Dabei arbeite man mit vielen regionalen Betrieben zusammen, betont Kraus. Die Halle mit ihren mehr als 6,50 Metern Deckenhöhe biete gute Voraussetzungen für die Nutzung als Trampolin-Arena, sagt Bauleiter Kraus.

Landkreis Kassel: 5000 Quadratmeter Trampolin-Spaß - Halle gemietet

Die Fläche des früheren Baumarkts bei Kassel wird etwa zur Hälfte durch den Trampolinpark belegt. Unternehmerin Wiskandt hat den Teilbereich langfristig von der Eigentümerin, der Patrizia AG (Augsburg) gemietet. Derzeit wird der Bau einer Trenn- und Brandschutzwand vorbereitet. 

Insgesamt betragen die Investitionen in Umbau und Ausstattung des Trampolinparks nach Angaben der Betreiberin rund drei Millionen Euro. Für die andere Seite der seit 2014 leer stehenden Immobilie gibt es bislang offenbar noch keine konkreten Pläne.

Von Katja Rudolph

Video: Mit diesem Sport verbrennst du mehr Kalorien als beim Joggen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.