Eröffnung am 17. Juni

Restaurant De Luna bringt spanisches Flair an den Vellmarer Rathausplatz

Eine Dame und ein Herr mittleren Alters stehen vor einer Bar und Theke, in der Mitte eine junge Dame.
+
Freuen sich auf die Eröffnung: Die Betreiber des Restaurant De Luna auf dem Vellmarer Rathausplatz Bettina Wolter und Manuel Diaz mit Tochter Luna Diaz-Wolter.  

Der Vellmarer Rathausplatz erhält spanisches Flair. Das Kasseler Unternehmerpaar Bettina Wolter und Manuel Diaz eröffnen ihr Restaurant De Luna. Das bietet mehr als nur Tapas.

Vellmar – Ein steiniger Weg war es, den Bettina Wolter und Manuel Diaz in den vergangenen Monaten gehen mussten. Doch jetzt ist es endlich soweit – das Unternehmerpaar aus Kassel darf eröffnen. Am Donnerstag, 17. Juni, wird die Rathausgastronomie in Vellmar mit spanischem Flair belebt.

Das Restaurant De Luna sollte eigentlich schon im November öffnen, doch die zweite Coronawelle machte den Gastronomen einen Strich durch die Rechnung. „Wir sind so froh, endlich loszulegen“, sagen die beiden, die früher das gleichnamige Restaurant an der Berliner Brücke in Kassel betrieben.

Auch Mittagstische mit wechselnden Gerichten sind geplant

Doch was steht auf der Speisekarte? „Spanisches Essen ist mehr als nur Tapas“, sagt Diaz. Die kleinen spanischen Köstlichkeiten gebe es zwar auch, aber es stünden vor allem viel frischer Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch und Gemüse auf der Karte. Gekocht werde traditionelle Küche mit regionalen Zutaten und nach original spanischen Rezepten, dazu Weine aus allen Regionen der Halbinsel.

Der im De Luna servierte Schinken, Käse, die Oliven und das Öl stammen aus dem Heimatdorf des 58-Jährigen. „Der beste Schinken kommt aus Extremadura, einer Region in der Nähe von Portugal“, erklärt Diaz, der schon in Madrid, auf Teneriffa und Mallorca Restaurants betrieb und viel Wert auf Qualität legt, wie er sagt.

Zum Konzept des De Luna gehört auch ein Mittagstisch mit einer reduzierten Karte mit wöchentlich wechselnden Gerichten. Angeboten werden Suppen, Salate, Nudeln, Fisch und Fleisch. Die Abendkarte sei opulenter und nehme den Gast mit auf eine mediterrane Reise.

Live-Musik und Tanz sobald es Corona ermöglicht

Allerdings könne das Speisenangebot noch variieren: „Wir testen, welche Speisen hier gut angenommen werden“, sagt Diaz, der morgens selbst in der Küche steht, um sein dreiköpfiges Küchenteam bei den Vorbereitungen zu unterstützen. Seine Hauptaufgabe sieht er aber als Gastgeber.

Geplant sind – sobald es die Coronavorgaben ermöglichen – auch spanische Abende mit Livemusik, Salsa, Flamenco und Gitarrenspiel. „Wir werden diese Abende zum Festpreis für Buffet und eine Getränkeauswahl anbieten“, sagt Wolter, die für die Buchhaltung und das Organisatorische verantwortlich ist. Informationen auf de-luna.de (Alia Shuhaiber)

Täglich warme Küche – Um Reservierung wird gebeten

Warme Küche gibt es täglich mittags von 12 bis 14 Uhr, abends von 18 bis 21 Uhr, am Wochenende bis 22 Uhr. Es wird um Reservierung gebeten, Tel. 01590 1244992 oder per Mail: gastro@de-luna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.