Neuer Betreiber im Biergarten

Party Couture aus Kassel sind neue Caterer bei Sommer im Park in Vellmar

Stephan Briggl (vorne rechts), Geschäftsführer von Party Couture steht mit seinem Team in der Kantine der Bruderhilfe in Kassel. Von links zu sehen sind Küchenchef Roman Lemke, Azubi Jonas Sunderbrink, Koch Markus Kellermann und Servicemitarbeiterin Manuela Schnitzerling.
+
Mitten in den Vorbereitungen zum Mittagstisch: Stephan Briggl (vorne rechts), Geschäftsführer von Party Couture mit seinem Team in der Kantine der Bruderhilfe in Kassel. Von links: Küchenchef Roman Lemke, Azubi Jonas Sunderbrink, Koch Markus Kellermann und Servicemitarbeiterin Manuela Schnitzerling.

Der Biergarten beim beliebten Festival Sommer im Park in Vellmar wird künftig von Party Couture aus Kassel bewirtet.

Alles war vorbereitet, die Menükarten fertiggestellt, alle im Team von Stephan Briggl freuten sich auf die neue Herausforderung. Dann kam die Pandemie, der Lockdown und schlussendlich die Absage des Vellmarer Kulturfestes Sommer im Park. Es wird in diesem Sommer aber nicht nur kein Zelt auf dem Festplatz stehen, sondern auch auf den beliebten Biergarten vor dem Zelt müssen die Gäste verzichten.

Für Stephan Briggl und sein Team von Party Couture ist das besonders bitter. Schließlich sollte die Saison 2020 ihre erste als Caterer bei Sommer im Park sein. Der langjährige Caterer Dimitrios Kitsu von der Kasseler Weinhandlung Schluckspecht hatte die Bewirtung auf eigenen Wunsch abgegeben und Briggl als Nachfolger ins Spiel gebracht. „Wir kennen uns seit Langem“, sagt Briggl, und er weiß: „Die Messlatte liegt hoch.“

Der Ansporn sei, das Level, das Kitsu vorgelegt hat, auf keinen Fall zu senken. „Wir wollen es mindestens genauso gut machen wie er“, sagt der Geschäftsführer. Dass der Biergarten in Vellmar bis zu 1000 Gäste fasst, schreckt ihn nicht ab. „Wir kennen diese Größenordnung vom Theater“, sagt der 44-Jährige.

Seit 20 Jahren bewirtet Party Couture die Kantine sowie die Foyers im Opernhaus und Schauspielhaus des Staatstheaters Kassel. Hinzu kommen Messen, Firmen-Events und Hochzeiten, die der Caterer deutschlandweit umsetzt. Auch Festivals kennt das Team von Party-Couture bereits: Seit sechs Jahren betreiben sie den Biergarten des Brüder-Grimm-Festivals.

Zudem haben sie seit diesem Januar die Kantine der Bruderhilfe übernommen. Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie wurden dort täglich 300 Essen produziert – keine Fertiggerichte, sondern immer frisch. „Die Köche verarbeiten ihre Produkte vom Ursprung her“, sagt Briggl. Das wüssten auch die Gäste zu schätzen.

21 festangestellte Mitarbeiter sind im Team, darunter sechs Köche. Die wechseln sich ab zwischen der Bruderhilfe, der Theaterkantine und den Außenevents. Als mit dem Lockdown ihr Geschäft auf Null fuhr, waren alle in Kurzarbeit. Jetzt sind es noch 60 Prozent. „Das hat uns die Existenz gesichert“, sagt der Geschäftsführer, und er ist besonders froh, alle Mitarbeiter weiterbeschäftigen zu können. Denn langsam zieht das Geschäft wieder an. „Der Hunger der Gäste ist groß“, sagt Briggl.

Ein paar kleine Hochzeiten hatten sie schon, und auch der Biergarten des Brüder-Grimm-Festivals, das dieses Jahr nur mit einem kleinen Ersatzprogramm im Botanischen Garten stattfinden kann, ist geöffnet. „Wir werden mit einem blauen Auge durch die Krise kommen, weil wir breit aufgestellt sind“, konstatiert Briggl. Auch wenn die Firma alleine durch die Absage von Sommer im Park einen hohen sechsstelligen Betrag an Einnahmen eingebüßt hat.

Der Lockdown sei wie ein auf Null stellen gewesen. „Wir haben Energien und Ideen gesammelt, um neu zu starten“, sagt Briggl. So habe die Coronakrise zum Beispiel gezeigt, dass es eine richtige Entscheidung gewesen sei, vermehrt auf regionale Produkte zu setzen, und dass nun weiter auszubauen.

Die Gäste bei Sommer im Park können sich also schon auf frische, regionale Produkte im kommenden Jahr im Biergarten am Festzelt freuen. Denn natürlich werden Briggl und sein Team dabei sein, wenn dort im kommenden Sommer das Vellmarer Kulturfest eröffnet wird.

Von Amira El Ahl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.