Vellmar

Radfahrer nimmt Pkw Vorfahrt und flüchtet

+

Wenn Radfahrer zu schnell unterwegs sind und dann an einer Kreuzung die Vorfahrt missachten, wird es für die Radler gefährlich.

In Obervellmar kam ein junger Fahrradfahrer nach einem Zusammenprall mit einem VW zwar offenbar mit einem Schrecken davon, aber er verursachte einen Schaden von etwa 1000 Euro an dem Auto. Jetzt sucht die Polizei nach dem Radfahrer.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei bereits am Dienstagnachmittag gegen 17.45 Uhr in Obervellmar. Wie die Polizei mitteilte, fuhr die Fahrerin des VW auf der Sophie-Junghans-Straße in Richtung Osterbergstraße. An der Kreuzung zur Elisabeth-Selbert-Straße kam von links plötzlich ein schnell fahrender Fahrradfahrer. Ohne die Vorfahrt des von rechts kommenden Wagens zu beachten, krachte der Radfahrer in die linke Fahrzeugseite. Der Jugendliche stürzte zu Boden, sprang aber wieder auf sein Fahrrad und fuhr zurück in die Elisabeth-Selbert-Straße, nachdem ihn die erschrockene Autofahrerin gefragt hatte, ob es ihm gut gehe und er dies bejaht hatte. Die Autofahrerin bemerkte den Schaden an ihrem Wagen erst, nachdem der Radfahrer davongefahren war. Sie versuchte den geflüchteten Radfahrer noch zu erreichen, allerdings erfolglos.

Der Jugendliche soll etwa 15 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Er hatte blonde Haare und trug einen weißen oder silbernen Helm auf dem Kopf. Um was für ein Fahrrad es sich handelte, ist bislang nicht bekannt. Die Reifen des Fahrrads beschreibt die Autofahrerin aber als breit. Zusammen mit dem jungen Radfahrer sollen zwei weitere, männliche Jugendliche mit Fahrrädern unterwegs gewesen sein. Diese sind möglicherweise auch Zeugen, können aber nicht beschrieben werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Radfahrer geben können, sich unter Tel. 05 61/91 00 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.