72-Jährige überweist mehrere tausend Euro ins Ausland

Betrüger versprechen Seniorin in Vellmar 400.000 Euro Gewinn

+
Auch kaufte die Seniorin digitale Gutscheine eines Onlineversandhandels im Wert von 900 Euro.

Ein weiteres Mal ist es Betrügern mit der miesen Masche – mit einem falschen Gewinnversprechen – gelungen, eine arglose Seniorin hereinzulegen und Beute zu machen.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine Frau aus Vellmar in der vergangenen Woche über 6000 Euro als Anzahlung für einen vermeintlichen Gewinn in sechsstelliger Höhe ins Ausland überwiesen. Der Betrug war aufgeflogen, als die Täter für den Erhalt des Gewinns immer weitere Geldforderungen an die 72-Jährige stellten.

Hilfesuchend wandte die 72-Jährige sich am Mittwoch an die Polizei. Die Seniorin war von einer Telefonnummer aus der Schweiz angerufen worden. Die Frau am anderen Ende der Leitung ließ die Seniorin glauben, dass durch die Teilnahme ihrer Familienangehörigen an einem Gewinnspiel etwas gewonnen wurde. Knapp 400 000 Euro sollten der Seniorin überbracht werden. In weiteren Telefonaten gaben andere „Mitarbeiter“ dann den weiteren Ablauf bekannt. Zunächst müsse die Frau wegen verschiedener Kosten, untere anderem Zollgebühren, eine Anzahlung leisten. Die Frau überwies deshalb über Western Union 6000 Euro ins Ausland. Zudem kaufte sie auf Druck der Betrüger digitale Gutscheine eines Onlineversandhandels im Wert von 900 Euro.

So schützen Sie sich vor Telefonbetrug:

. Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben.

. Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern mit der Vorwahl: 0900, 0180, 0137.

. Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

. Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

. Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der

Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.

. Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.

. Informieren Sie sich im Zweifel bei der Polizei. Wenn sie Opfer geworden sind, erstatten Sie Anzeige. Tel. Kasseler Polizei, 05 61/91 00. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.