Kids Club in Vellmar wird zur Großtagespflegestelle

Tagesmütter gründen Betreuungseinrichtung in Vellmar

Nutzen Räume gemeinsam: Die Tagesmütter Tina Kuhne (links) und Yvonne Albrecht bieten im Kids Club Kinderbetreuung an.
+
Nutzen Räume gemeinsam: Die Tagesmütter Tina Kuhne (links) und Yvonne Albrecht bieten im Kids Club Kinderbetreuung an.

In den Räumen des Kids Clubs in Vellmar steht eine Veränderung an. Ab dem 1. Oktober wird sich Tagesmutter Tina Kuhne die Räume mit Yvonne Albrecht teilen. Dann wird der Kids Club zur sogenannten Großtagespflegestelle, in der die beiden Tagesmütter Betreuung für Kinder von null bis drei Jahren anbieten.

Vellmar - Bunte Abdrücke von Kinderhänden zieren den Eingang zur Küche. Im Zimmer gegenüber nimmt eine gemalte Dschungellandschaft mit Vulkan und Dinosauriern eine ganze Wand ein. Gleich nebenan warten eine Kinderküche und viele andere Sachen darauf, bespielt zu werden.

In den Räumen des Kids Clubs, einer Kindertagespflegestelle in Vellmar, dreht sich alles um Kinder. Seit sieben Jahren arbeitet Tina Kuhne hier als Tagesmutter. Nun steht eine Veränderung bevor: Ab dem 1. Oktober wird sie sich die Räume mit Yvonne Albrecht teilen. Der Kids Club wird dann zur sogenannten Großtagespflegestelle (GeNuTa), in der die beiden Tagesmütter Betreuung für Kinder von null bis drei Jahren anbieten.

„Wir freuen uns sehr. Der Kids Club ist die erste GeNuTa in Vellmar und bereichert die Betreuungslandschaft hier“, erklärt Roselind Winkler von der Tageselternbörse der Vellmarer Familienbildungsstätte Sternschnuppe, die im Auftrag des Landkreises Kassel für die Vermittlung und Beratung von Tageseltern in Fuldatal, Espenau, Vellmar und Ahnatal zuständig ist.

Während Kuhne bereits einige Jahre als Tagesmutter tätig ist, hat Albrecht die Qualifizierung zur Tagesmutter im Juni erfolgreich abgeschlossen. „Ich wollte bereits als Kind Erzieherin oder Lehrerin werden. Doch nach dem Abitur wollte ich erst einmal etwas Praktisches machen“, erzählt die 37-Jährige. Sie entschied sich für eine Ausbildung zur Ergotherapeutin. Nach vielen Jahren im Beruf kam für die Mutter von drei Kindern dann der Zeitpunkt, an dem sie sich eine Veränderung wünschte. Sie erfuhr, dass Tagesmütter gesucht werden, und entschied sich für die Qualifizierung.

Kuhne war zu dem Zeitpunkt die Tagesmutter von Albrechts Tochter – so hatten sich die beiden kennengelernt. „Ich habe sieben Jahre alleine gearbeitet, das wollte ich gerne ändern“, erklärt die 36-jährige Mutter eines Sohnes. Die Zusammenarbeit mit Yvonne Albrecht konnte sie sich gut vorstellen. Und so schlug sie ihr vor: „Steig doch hier ein.“ In der Zusammenarbeit sehen sie viele Vorteile. „Wir können uns gegenseitig vertreten, haben täglich kollegialen Austausch, ergänzen uns gut und geben die Inhalte von Fortbildungen an die andere weiter“, zählen sie auf.

Der Tagesablauf im Kids Club ist klar strukturiert, vom Frühstück über die Spielzeit bis zum Mittagessen und Mittagsschlaf. Neben altersgerechten Spiel- und Bastelangeboten und Ausflügen gibt es aber auch immer viel Zeit für freies Spiel. „Dabei können die Kinder sich ausleben und entdecken, was ihnen Spaß macht“, sagt Kuhne. „Und wir können die Interessen der Kinder beobachten und da ansetzen“, ergänzt Albrecht. Wichtig ist ihnen auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. „Wir wollen ihnen das gute Gefühl geben, dass sie beruhigt an die Arbeit gehen können und wir für ihre Kinder da sind“, erklärt Albrecht.

Die Tagesmütter bieten eine Betreuung ab 7.30 Uhr an (Abholzeit nach Absprache).

Kontakt: Tina Kuhne, Tel. 01 52/22 56 54 66, Facebook: fb.me/kids.club.vellmar, oder über die Tageselternbörse der Familienbildungsstätte Sternschnuppe, Tel. 05 61/82 59 29. (Meike Schilling)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.