Gefahr für Fußgänger

Vandalismus in Vellmar: Sechs Bäume wurden abgesägt

+
Gefährlich: Ein angesägter Baum drohte abzuknicken und auf den Gehweg an der Brüder-Grimm-Straße zu stürzen.

Vellmar. Erst in Kassel, nun auch in Vellmar: Zerstörungswütige sind in den vergangenen Tagen durch Vellmar gezogen und haben sechs Bäume an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet abgesägt.

Nun suchen Ordnungsamt und Polizei nach Hinweisen auf die Täter. Doch bislang gibt es keine heiße Spur.

Abgesägt: Nur noch ein Stumpf ragt hervor.

Die Unbekannten haben einen Baum entlang der Tram-Trasse an der Brüder-Grimm-Straße in Obervellmar abgesägt, einen weiteren in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle „Festplatz“ sogar nur angesägt, sodass dieser drohte, auf den Gehweg zu fallen.

Auch in Frommershausen an der Ulmer Schachtel (Piratenschiff aus Holz) und an der Ihringshäuserstraße in Niedervellmar schlugen die Täter zu. Wolfhard Eidenmüller von der Ordnungs- und Verkehrsbehörde der Stadt Vellmar ist sehr verärgert: „Die haben ohne Sinn und Verstand gehandelt.“ Den Schaden schätzt Eidenmüller auf etwa 3000 Euro pro Baum. Bei der Polizei hat er den Vorfall bereits angezeigt. Das bestätigt auch Polizeisprecher Torsten Werner auf HNA-Anfrage. Ob es sich bei den Unbekannten um dieselben Täter handelt, die auch in Kassel Bäume abgesägt haben, ist unklar. Ebenso, ob es sich um Trittbrettfahrer handeln könnte.

Die Bäume entlang der Tram-Strecke waren seinerzeit nach Abschluss der Bauarbeiten für die Straßenbahn gepflanzt worden. „Die Bäume sind ungefähr sechs bis sieben Jahre alt“, sagt Eidenmüller. Nun sollen neue, gleichaltrige Bäume gepflanzt werden, um das Ensemble entlang der Tram-Strecke wieder herzustellen.

Hinweise:Die Kasseler Polizei sucht Zeugen. Tel.: 0561/91 00

Baum abgesägt, um Fahrrad zu klauen

Erst kürzlich hatte es einen Fall gegeben, der kaum zu glauben ist: Ein Unbekannter hat mitten in der Kasseler Innenstadt einen Baum gefällt, um ein teures Mountainbike zu klauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.