Auf frischer Tat

15-Jährige beim Sprayen an Haltestelle in Vellmar erwischt

+
Eine junge Sprayerin ist der Polizei am Samstagabend in Vellmar ins Netz gegangen.

Vellmar. Eine junge Sprayerin ist der Polizei am Samstagabend in Vellmar ins Netz gegangen.

Ein Zeuge hatte die Beamten alarmiert, nachdem er die 15-Jährige und ihre Begleiter an der Straßenbahnhaltestelle „Stadtmitte“ an der Brüder-Grimm-Straße beobachtet hatte.Ein Mädchen aus dieser Gruppe habe gerade mit einer Farbsprühdose die Haltestelle beschmutzt, berichtete er der Polizei. 

Die Beamten fanden vor Ort nicht nur das Mädchen aus Calden und ihre zwei gleichaltrigen Freunde, sondern auch ihr Werk: Zwei Schriftzüge, die mit grüner Farbe an das Gehäuse unter die Fahrpläne gesprüht worden waren. Die entsprechende Sprühdose wurde dem Mädchen abgenommen und sichergestellt. Weil die drei Jugendlichen noch nicht volljährig waren, wurden sie nach Hause gebracht und an ihre Eltern übergeben.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 250 Euro. Auf die 15-Jährige wird laut Polizei nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung zukommen und sie müsse eventuell mit nicht unerheblichen Kosten für die Reinigung der besprühten Haltestelle rechnen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.