Platz für 100 Kinder

Kita-Neubau ist im Frühjahr fertig: Arbeiten in der Vellmarer Stadtmitte liegen im Zeitplan

+
Trockenbauer haben mit der Arbeit begonnen: Unser Bild zeigt den Bewegungsraum, von dem es jeweils eine halbe Etage nach oben und unten geht.

Die neue Kindertagesstätte in der Stadtmitte von Vellmar wächst. Knapp zwei Jahre ist es her, dass der Neubau für 100 Kinder beschlossen wurde.

Mittlerweile steht das Gebäude und Projektleiter Emir Alickovic ist zuversichtlich, dass die Bauarbeiten – wie geplant – bis zum Frühjahr abgeschlossen sind.

„Die Fenster sind eingebaut und die Holzwände stehen“, sagt Alickovic. Der Innenausbau habe bereits begonnen. Aktuell würden Elektro-, Heizung-, und Sanitäranlagen installiert. „Durch den Hybridbau können mehrere Gewerke zeitgleich auf der Baustelle arbeiten“, erklärt der Projektleiter. Günstig sei auch, dass über den Winter weiter gearbeitet werden könne. 

Die Außenhülle des Neubaus soll mit einem Wärme-Dämm-Verbundsystem gedämmt werden. Dabei werde auf die massive Außenwand Dämmstoff, Putz und eine Oberflächenschicht aufgetragen. Teile der Fassade sollen zudem mit Holz verkleidet werden. „Alles natürlich klimafreundlich“, sagt Alickovic.

Modernes Raumkonzept bietet Platz für vier Gruppenräume

Von der überdachten Loggia führt eine Treppe auf die Terrasse und in den Außenbereich.   

Die neue Kita „In der Aue“ wird aus vier Gruppenräumen bestehen, die von den Architekturbüros aus Kassel (Foundation 5+ sowie Architektur und Städtebau Bankert, Linker und Hupfeld) entworfen wurde. Das moderne Raumkonzept besteht aus drei Ebenen: Hinein kommt man durch einen Eingangsbereich mit Bewegungsraum, der durch eine mobile Glaswand vergrößert werden kann. Von dort aus geht es eine halbe Etage nach oben und eine halbe Etage herab. 

Auf diesen beiden Ebenen befinden sich jeweils zwei Gruppenräume mit Terrasse beziehungsweise überdachter Loggia. Außerdem soll die Kita eine Ausgabeküche beinhalten, die über einen separaten Eingang beliefert wird. Das Essen soll in einer der anderen städtischen Kita-Küchen zubereitet werden. Die Grundfläche der neuen Kita umfasst 970 Quadratmeter und 170 Quadratmeter Terrasse und Loggia. Auch der Außenbereich soll mit 2000 Quadratmetern Freifläche großzügig gestaltet werden. 

Neue Kita in Vellmar: Raumkonzept zugeschnitten auf Bedürfnisse der Kinder

„Die vorbereitenden Arbeiten für den Landschaftsbau sind bereits erfolgt“, sagt Uwe Niede vom Fachbereich Stadtentwicklung und Umwelt. Dazu sei Boden aufgeschüttet worden, um das Gelände zur Terrasse hin anzupassen. Von dort soll sich ein offener Bereich mit Wiese erstrecken. „Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass eine Versammlungsfläche sinnvoll ist.“ Mit dem Konzept gehe man auf die Bedürfnisse der Kinder ein.

Der hinter der Kita verlaufende Weg bleibe erhalten, werde aber für die Öffentlichkeit nicht mehr nutzbar sein. „Wir werden für Spaziergänger einen neuen Weg anlegen“, erklärt Bürgermeister Manfred Ludewig. Der alte Weg werde die Wiese von dem künftigen Spielbereich trennen, der gemeinsam mit der Kita-Leitung entwickelt worden sei. 

Kinder sind während der Bauphase in Containern untergebracht

Die Kinder, die aktuell in den Containern der Kita Stadtmitte auf dem Festplatz untergebracht sind, werden künftig dort betreut. Zwar werde der Außenbereich nicht bis zur Eröffnung fertiggestellt sein, aber bis dahin könnten die Kinder den Spielplatz am Mühlenweg nutzen. Die Pflasterarbeiten und der Wegebau werden sollen im Januar beginnen. „Es wird wohl bis zum Sommer dauern, bis die Bauzeit abgeschlossen ist“, sagt Niede.

Der Neubau soll 3,2 Millionen Euro kosten. Davon kommen 1,3 Millionen Euro aus dem kommunalen Investitionsprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.