Erleichterung für Stadtverwaltung

Vellmar nutzt Online-Portal für freie Baugrundstücke

+
Eigenheim in Sicht: Mit dem Online-Portal Baupilot sollen alle Infos rund um das Baugebiet Vellmar-Nord gebündelt und zugänglich gemacht werden.

Nur wenige Mausklicks braucht es, um sich als Interessent für ein Baugrundstück in Vellmar zu registrieren. Die Stadtverwaltung vermarktet ihre Baugrundstücke ab sofort digital.

Dazu hat die Stadt die Software Baupilot angeschafft. Bislang führte die Stadtverwaltung eine Grundstücksbewerberliste mit aktuell rund 750 Interessenten – darunter wahrscheinlich auch die eine oder andere Karteileiche. 

Mit dem Online-Portal Baupilot sollen jetzt alle Informationen rund um das Baugebiet Vellmar-Nord gebündelt und allen Interessenten zugänglich gemacht werden. „Dadurch soll es zu einer Erleichterung für Bau- und Grundstücksinteressenten sowie für die Stadtverwaltung kommen“, sagt Hannah-Marie Otten, die das Projekt koordiniert und Ansprechpartnerin für alle Interessenten ist.

Exposés zu Bauplätzen in Vellmar

In dem Portal werden künftig alle Exposés zu den Bauplätzen bereitgestellt. Darin finden sich Informationen zum Bebauungsplan, zur Erschließung, Grundstücksgröße und Preis sowie eventuelle Bebauungsverpflichtungen, Lagebezeichnungen mit Hausnummer und weitere Pläne aller Art.

Wer sich für eines der rund 200 Baugrundstücke in Vellmar-Nord interessiert, kann sich auf vellmar.de registrieren. Der Link zum Baupilot ist auf der Startseite unter Aktuelles hinterlegt. Nach der Registrierung ist es möglich, sich in die Interessentenliste einzutragen. Dort werden noch einige Daten abgefragt. Unter anderem auch, wie groß das Grundstück sein darf, ab wann mit dem Bau begonnen werden soll, ob ein Ein-, Mehrfamilien- oder Reihenhaus gebaut wird und ob es sich um einen Bauträger oder einen privaten Bauherren handelt.

„Durch die Abfrage können wir noch Wünsche in der Planung berücksichtigen“, sagt Karsten Milzarek-Staub, Fachbereichsleiter Zentrale Dienste und Finanzen. Die Planung soll voraussichtlich im kommenden Jahr abgeschlossen sein. Ab dem Zeitpunkt der Registrierung werden alle Interessenten über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Lesen Sie auch: Grundstücke in Fuldatal-Ihringshausen sind sehr gefragt: Losverfahren soll entscheiden

Baugrundstück in Vellmar: Eintragung ist unverbindlich

Der Eintrag in die Interessentenliste ist unverbindlich und gilt laut Otten noch nicht als Bewerbung: „Die Vergabekriterien müssen aktuell noch von der Stadtverwaltung erarbeitet werden.“ Die Grundstücksvergabe nach diesen Kriterien werde bei den vielen Interessenten als geeigneteres Instrument als ein Losverfahren oder das Eingangsdatum der Bewerbung gesehen.

Bau- und Grundstücksinteressenten, die sich schon für das Baugebiet Vellmar-Nord im Rathaus registriert haben, sind von der Stadtverwaltung angeschrieben worden. Sie müssen sich erneut im Baupilot anmelden und dort ihr Interesse bekunden. Der Verkaufspreis für die Bauplätze steht noch nicht fest. Wenn alles nach Plan läuft, soll der Preis aber bis Ende des Jahres kalkuliert werden. Wenn die Stadtverordneten dem Preis zustimmen, kann die Vermarktung beginnen.

Kontakt: Liegenschaftsamt Vellmar, Hannah-Marie Otten, Tel. 0561/8292159 oder Hannelore Hensel, Tel. 0561/8292159, Mail: baugebiet@vellmar.de

Lesen Sie auch: Vellmar an der Spitze - Im Kasseler Speckgürtel wird's teuer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.