Retter gesucht: Mann mit Hund verscheuchte Täter

Vellmar: Sexueller Übergriff in Ahnepark - Frau belästigt und angefasst

Vellmar. Zwei Unbekannte haben am Montagmittag eine 35 Jahre alte Frau im Ahnepark Vellmar belästigt und unter Gewalteinwirkung unsittlich berührt. Ein couragierter Passant verscheuchte die Täter.

Aktualisiert um 18 Uhr - Wie die Polizei mitteilte, war die Frau gegen 13.15 Uhr zu Fuß im Ahnepark Vellmar unterwegs. Am Anfang der Unterführung in Richtung Nordstraße/Alte Hauptstraße wurde sie plötzlich von einem ihr entgegenkommenden dunkelhäutigen Mann an die Betonwand gedrückt. Ein zweiter Mann kam hinzu – die beiden versuchten gewaltsam das Oberteil der Frau zu öffnen und haben laut Polizeibericht nur „Ausziehen“ zu ihr gesagt. 

Spaziergänger mit Hund rettete die Frau

Ein älterer Herr, der gerade an der Unterführung mit seinem Hund spazieren ging, habe seinen Regenschirm erhoben und „Macht euch vom Acker“ gebrüllt. Die Angreifer flohen in Richtung Nordstraße. Auch der ältere Herr ging im Anschluss weiter, nachdem er sah, dass die Täter letztlich weggerannt waren.

Täterbeschreibung:

Die Angreifer konnten von der 35-Jährigen wie folgt beschrieben werden: Der erste Täter ist dunkelhäutig, circa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt und braune Augen mit schwarzen Augenbrauen. Er war komplett in schwarz gekleidet, trug schwarze Handschuhe (festes Material) und eine schwarze Mütze. 

Der zweite Täter (kam von hinten) ist ebenfalls dunkelhäutig, auch 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat braune Augen und ist stämmiger als der erste Täter. Er war ebenfalls komplett dunkel gekleidet, trug schwarze Stoffhandschuhe, eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke. 

Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung zu den Tätern. Auch der ältere Herr, der mutig eingeschritten war, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise per Telefon bitte an: 0561/9101026.

In der Nacht zu Samstag hat es auch in Kassel einen sexuellen Übergriff gegeben. Eine 23-jährige Frau am Auedamm im Bereich der Drahtbrücke vergewaltigt und mit einem Messer verletzt worden.

Hier kam es zum sexuellen Übergriff in Vellmar

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.