1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Volksverhetzung: Spürhund entdeckt Laptop-Versteck

Erstellt:

Von: Sebastian Schaffner

Kommentare

Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Polizei, Blaulicht (Symbolbild) © (Symbolbild) Monika Skolimowska/dpa

Polizei findet Datenträger mit volksverhetzenden Inhalten in der Wohnung eines Kasselers.

Kreis Kassel – In einem Verfahren wegen Volksverhetzung hat die Polizei in der Wohnung eines 75-Jährigen im Kreis Kassel zwei Laptops, vier Festplatten und fünf USB-Sticks sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann sowie zwei weiteren Verdächtigen im Alter von 70 und 73 Jahren vor, rechtsextreme Schriften mit mutmaßlich volksverhetzendem Inhalt verbreitet zu haben. Ein Datenträger-Spürhund hatte die Laptops und Speichermedien bei der Wohnungsdurchsuchung hinter der Blende einer Küchenzeile erschnüffelt. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mittteilen, war der Tatverdächtige aufgrund des Fundes derart außer sich, dass er aggressiv wurde und sich gegen die Beamten zur Wehr setzte.

Er muss sich nun neben der Volksverhetzung auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.  

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion