1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

A7: Zwei Unfälle auf nasser Fahrbahn bei Kassel

Erstellt:

Von: Sven Kühling

Kommentare

Ein Blaulicht der Polizei.
Gleich zweimal musste die Polizei zu Unfällen auf der A7 ausrücken. © Friso Gentsch/dpa

Gleich zu zwei Unfällen kam es am frühen Montagmorgen auf der Autobahn 7 bei Kassel. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz ereignete sich der erste Unfall gegen 5.10 Uhr zwischen Kassel-Nord und Lutterberg auf regennasser Fahrbahn.

Kassel – Demnach kam ein 32-jähriger Autofahrer aus Sondershausen mit seinem Mercedes ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitplanke, den Lkw eines 54-Jährigen au dem Erzgebirgekreis und anschließend erneut gegen die Schutzplanke. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 1000 Euro an, an der Leitplanke gab es einen Schaden von 1500 Euro.

Der zweite Vorfall ergeignete sich gegen 7.15 Uhr südlich von Kassel etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Malsfeld im Schwalm-Eder-Kreis. Dieser verlief nach Angaben des Polizeisprechers Mänz nahezu identisch.

Dort war ein 29-jähriger Fahrer aus Rotenburg mit seinem BMW ebenfalls auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Nach der Kollision mit der Mittelleitplanke und dem Lkw eines 53-Jährigen aus Fuldatal auf dem rechten Fahrstreifen wurde das Auto wieder gegen die Mittelschutzplanke geschleudert und blieb da stehen.

An dem BMW entstand nach Angaben der der Polizeiautobahnstation Baunatal ein Schaden von rund 20 000 Euro, an dem Lkw von rund 2000 Euro.. Beide Fahrer blieben unverletzt. (sok)

Auch interessant

Kommentare