320 Meter lange Ölspur auf Straße in Altenbrunslar

+

Altenbrunslar. Unbekannte haben am Mittwoch auf der Ellenberger Straße in Altenbrunslar eine Ölspur hinterlassen.

Passanten alarmierten um 13.15 Uhr die Feuerwehr, die unter Leitung von Stadtbrandinspektor Klaus Siemon mit Einsatzkräften aus Brunslar und Felsberg ausrückte.

Die Straße war nach Angaben der Feuerwehr vom Ortseingang bis zum Bahnviadukt auf einer Länge von 320 Metern verschmutzt. Sie wurde in Richtung Ellenberg bis zum Ortsausgang gesperrt. Die Feuerwehrleute dichteten die Regeneinlaufschächte ab, damit das Öl nicht ins Kanalnetz gelangte. Mit Ölbindemittel und Bitumengrus wurde das Öl aufgenommen. Um 14.20 Uhr wurde die Straße freigegeben. (zot)

Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz

Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz © HNA/Wenderoth
Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz © HNA/Wenderoth
Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz © HNA/Wenderoth
Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz © HNA/Wenderoth
Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz © HNA/Wenderoth
Ölspur in Altenbrunslar - Feuerwehr im Einsatz © HNA/Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.