Auch neben Reitturnier ist viel los beim Verein

Spangenberg– Das überregional bekannte und beliebte Springreitturnier in Spangenberg ist das Aushängeschild des örtlichen Reit- und Fahrvereins. Doch der hat übers Jahr noch eine Menge mehr zu bieten als Spitzensport und die Organisation der von über 12 000 Pferdeliebhabern im vergangenen Sommer besuchten Großveranstaltung.

13 Reiter erlangten ein Reitabzeichen, ein Flohmarkt für Pferde und Reiter sorgte für Andrang auf der Anlage, das Weihnachtsreiten bildete den Jahresabschluss für die Reitschüler, Einstaller und Vereinsmitglieder. Schließlich sei der Freisprung ins neue Jahr den Pferden gut gelungen und den Turnierreiterinnen ein erfolgreicher Start in die Saison, heißt es in einer Pressemitteilung von der Jahreshauptversammlung.

Darüber hinaus bietet der Verein artgerechte Pferdehaltung mit Wiesen, weitläufigen Paddocks, eine moderne Boxenanlage, vereinseigene Schulpferde, einen angestellten Reitlehrer, Unterricht für jedes Alter in der modernen Reithalle, auf Dressur- oder Springplätzen.

Neben dem Breitensport und der Nachwuchsarbeit steckten die Vereinsmitglieder viel Zeit in die Modernisierung der Reitanlage. Die Gebäude an der Grünen Straße in Elbersdorf wurden mit einem Zaun umschlossen, eine Videoüberwachungsanlage installiert und die Reithalle mit heller Beleuchtung und einer modernen Bewässerungsanlage ausgestattet, berichtet der Verein.

Um den „Großen Preis von Spangenberg“ wird wieder vom 8. bis 11. August gekämpft. Weltklassesportler loben die Veranstaltung, die allein mit Ehrenamtlichen ausgerichtet wird, als „Turnier mit Herz“.  and

Kontakt: www.ruf-spangenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.