Guxhagen

Auto brennt auf der A7: Turbolader bei Oldtimer geplatzt

In einer fahrenden Feuerwehr sitzen zwei Einsatzkräfte
+
Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild)

Ein Auto brennt auf der A7 bei Guxhagen. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Guxhagen - Zu einem PKW-Brand auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen wurde die Freiwillige Feuerwehr Guxhagen am Samstagnachmittag alarmiert. Gegen 17.30 Uhr hatten Autofahrer eins qualmendes Oldsmobil auf dem Standstreifen neben einer Notrufsäule gesehen und die Feuerwehr alarmiert.

Insgesamt 18 Einsatzkräfte kamen an die gemeldete Brandstelle. Hier stellte sich schnell heraus, dass es sich nicht um einen PKW-Brand, sondern um einen geplatzten Turbolader in dem Oldtimer handelte. Der Fahrer war mit seinem historischen Fahrzeug von Hamburg in Richtung Süden unterwegs, als die Fahrt an der Steigungsstrecke, kurz hinter der Anschlussstelle Guxhagen endete.

Nachdem die Feuerwehrleute ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut hatten, war für sie der Einsatz beendet. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Wehrführer Benjamin Busch. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen in eine Werkstatt gebracht .(zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.