Autohaus Brüne lädt für den 16. Februar zum Honda-Frühstück ein und präsentiert den neuen CR-V Hybrid

Ein neues Fahrgefühl

+
Gut für die Umwelt: Mit dem neuen Hybridantrieb schont der Honda CR-V Hybrid, hier präsentiert von Ingo Bingemann, nicht nur die Natur, sondern auch den Geldbeutel.

Melsungen. Die ersten wichtigen Termine für das neue Jahr stehen bereits fest. Alle Auto- und Motorradfreunde sollten sich den 16. Februar 2019 schon jetzt dick im Kalender ankreuzen, denn an diesem Tag lädt das Autohaus Brüne im Industriegebiet Pfieffewiesen wieder zu seinem traditionellen Honda-Frühstück ein.

Bei Saft und Kaffee lässt es sich vortrefflich fachsimpeln und vor oder nach dem Genuss eines leckeren Brötchens sind alle Gäste herzlich eingeladen, die neuen Modelle kennenzulernen. Die kompetenten Mitarbeiter der Firma Brüne beantworten gern alle Fragen rund um Motorrad und Auto.

Der neue CR-V Hybrid

Das Autohaus Brüne nutzt den Frühstückstag nicht nur für Kundengespräche, sondern präsentiert am 16. Februar auch den neuen Honda CR-V Hybrid. Seit Jahren ist der CR-V einer der beliebtesten SUVs in Deutschland. Mit dem neuen Hybridsystem i-MMD (Intelligent Multi Mode Drive) geht Honda kontinuierlich den Weg hin zu mehr Umweltverträglichkeit in der individuellen Mobilität. Das i-MMD System ist eine Kombination aus Benzin- und Elektromotor für effizientes und komfortables Fahren. Schnelles Ansprechverhalten, butterweiche Fahrt: Dieses System denkt mit. Der Antrieb wählt je nach Fahrsituation und Untergrund aus drei Modi den passenden aus. Das bezeichnet Honda als intelligenten Multi-Mode-Drive (i-MMD). Die beiden Motoren des i-MMD-Systems treiben den Hybrid-SUV an.

Der CR-V ist für Premiumqualität, Vielseitigkeit und einen der größten Innenräume seiner Klasse bekannt. Das neue Modell setzt auf einen 2,0-Liter-i-VTEC-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus und dem einzigartigen Hybridantrieb. Die Fahrt in einem Honda Hybrid ist ein einzigartiges Erlebnis. Kaum etwas fasziniert so sehr wie die Ruhe und Gelassenheit, mit der das Fahrzeug im Elektromodus sanft anfährt. Wenn der Benzinmotor übernimmt, geschieht dies so leise und sanft, dass sich die Frage stellt, ob der Motor überhaupt läuft.

Download

PDF der Sonderseiten Neues aus den Kfz-Betrieben

Ein Hybridfahrzeug spart Geld, denn es verbraucht weniger Kraftstoff und weniger Kraftstoff bedeutet einen geringeren Schadstoffausstoß. So profitieren sowohl die Geldbörse als auch die Umwelt gleichermaßen davon. Für die Hybridtechnik ist keine spezielle Steckdose in der Garage notwendig, denn sobald der Motor läuft, lädt er die Batterie ständig auf. Kraftstoffverbrauch CR-V i-MMD Hybrid in l/100 km: innerorts 5,1-5,0; außerorts 5,7-5,4; kombiniert 5,5-5,3. CO2-Emission in g/km:126-120. (Alle Werte nach 19999/94/EG.)

Retro ist chic

Der Frühling ist natürlich auch der Beginn der Motorradsaison. Neben vielen neuen Maschinen stehen im Ausstellungsraum auch zwei 125er, die an die Vergangenheit erinnern. Da ist zum einen das Kult-Moped Monkey. Die ersten Modelle fuhren ab 1963 in Europa herum. Jetzt feiert die die Honda-Monkey 125 ein Comeback, technisch auf dem neuesten Stand mit Scheibenbremsen, ABS und LED-Licht und trotzdem ein Stück Geschichte. In Blau oder Rot ist seit Herbst auch die Super Cup 125 wieder auf deutschen Straßen zu sehen. Der Hingucker mit Einzelsitz eroberte seit 1958 die Herzen vieler Motorradfahrer auf der ganzen Welt. (zcd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.