Dieter Runzheimer erlag schwerer Krankheit

Melsungens Bürgermeister Dieter Runzheimer ist tot

Melsungen. Melsungens Einwohner trauern. Bürgermeister Dieter Runzheimer ist tot. Der 50-Jährige starb in der Nacht zu Dienstag an den Folgen einer kurzen schweren Krankheit in seinem Haus in Schwarzenberg.

Er hinterlässt seine Frau, seine zwei Söhne (22 und 17) und seine zehnjährige Tochter.

Unser Mitgefühl gilt der Familie.

Die Mitarbeiter des Rathauses standen am Dienstag unter Schock. Thomas Garde, Büroleiter und Freund, war fassungslos über den Tod seines Vorgesetzten, der trotz Krankheit plötzlich kam. "Das hat uns alle völlig aus der Bahn geworfen", sagte er. Der Tod eines nahe stehenden Menschen treffe einen immer völlig unvorbereitet.

Aktualisiert um 14:05 Uhr.

Dieter Runzheimer sei mehr als ein Chef gewesen. Er war auch ein Freund der Mitarbeiter. "Er war ein Freund der Menschen. Wir haben einen lebensfrohen, humorvollen und wunderbaren Menschen verloren", sagte der sehr bewegte Thomas Garde.

In der Stadtverordnetensitzung am Mittwoch sei deshalb kein Platz für alltägliche Politik. Im Vordergrund stehe das Gedenken und der Austausch über den Tod von Dieter Runzheimer.

Der Erste Stadtrat Fritz Voit werde nur eine verkürzte Rede zur Einbringung des Haushalts halten. Alle anderen Tagesordnungspunkte werden verschoben.

Den letzten öffentlichen Auftritt hatte Dieter Runzheimer bereits am 23. September zur Verabschiedung von Rudolf Schulze, dem ehemaligen Dekan des Kirchenkreises Melsungen und langjährigen Weggefährten.

Nach dem gemeinsamen Familienurlaub während der Herbstferien kehrte er nicht mehr in das Melsunger Rathaus zurück. Erster Stadtrat Fritz Voit leitet seit dem in Vertretung die Amtsgeschäfte.

Bilder aus dem Leben von Bürgermeister Dieter Runzheimer

Bürgermeister Dieter Runzheimer 100 Tage im Amt. Das Bild stammt aus dem Juni 2005. © HNA-Archiv
Bürgermeisterwahl im November 2011: Dieter Runzheimer (rechts) mit: Tochter Lea Runzheimer (8) Ehefrau Sigrid Runzheimer und Sohn Janek (15) im Rathaussaal © HNA-Archiv
Bürgermeister Runzheimer bei der Einweihung des neuen Dienstleistungszentrums im November 2011. © HNA-Archiv
Partnerschaftsvertrag zwischen Melsungen und Koudougou in Burkina Faso wird offiziell unterzeichnet. Bürgermeister Dieter Runzheimer aus Melsungen und Bürgermeister Seydou Zagré aus Koudougou treffen sich im Januar 2011. © HNA-Archiv
Eröffnung des 16. Weinfestes im August 2012: Stand des Fördervereins für ein zukunftsfähiges Melsungen. Von links: Edgar Franke, Dieter Posch und Dieter Runzheimer. © HNA-Archiv
Dieter Runzheimer © HNA-Archiv
Runzheimer (links) präsentiert im Oktober 2012 den neuen Kalender Melsungen. Mit im Bild sind Grafikerin Simone Wille und Conrad Fischer vom Verlag Bernecker © HNA-Archiv
Einweihung Elektro-Tankstelle im März 2011: von links Thomas keil (Leiter Regionalzentrum E.on-Mitte), Bürgermeister Dieter Runzheimer, Landrat Frank-Martin Neupärtl und Sparkassendirektor Karl-Otto Winter (KSK). © HNA-Archiv
Dieter Runzheimer auf seiner alten BMW seiner mit Ehefrau Sigrid und Hund Theo im Oktober 2010. © HNA-Archiv

Dieter Runzheimer war seit März 2005 Bürgermeister der Stadt Melsungen. Erst im November 2010 war er im Amt für weitere sechs Jahre bestätigt worden. Seine letzte Amtszeit begann am 1. März 2011. Zuvor hatte er zehn Jahre lang eine evangelische Pfarrstelle in Melsungen und Kehrenbach inne. Runzheimer wurde im März 1962 in Oberweimar bei Marburg geboren. Er wurde nur 50 Jahre alt.

Dieter Runzheimer wird am Freitag beigesetzt. Die Trauerfeier findet ab 14 Uhr in der kleinen Kapelle des Schwarzenberger Friedhofs statt. Jeder, der Abschied nehmen möchte, sei eingeladen dies zu tun, so Garde.

Kondolenzbuch auf HNA.de

Unter diesem Artikel möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, den Angehörigen von Dieter Runzheimer Ihr Beilleid auszusprechen. Dabei werden wir nur solche Kommentare zulassen, in den Klarnamen verwandt werden (HNA Online)

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.