Appelfest auf dem Icken Hof in der Lobenhäuser Straße in Melgershausen

Die eigenen Äpfel zu Saft pressen lassen

+
Immer einen Besuch wert: Appelfest auf dem Icken Hof in der Lobenhäuser Straße in Melgershausen.

Ganz im Zeichen der Äpfel steht das Melgershäuser Appelfest am kommenden Samstag, 10. Oktober. Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr wird dieses Fest bereits zum zweiten Mal im Felsberger Stadtteil gefeiert.

Download PDF der Sonderseite Appelfest

Melgershausen. Veranstaltungsort ist, wie schon im Vorjahr, wieder Icken Hof in der Lobenhäuser Straße. Hier haben die Aktiven des Vereins für Heimat- und Brauchtumspflege (VHB) ein umfangreiches Programm ausgearbeitet. Die Verantwortlichen haben sich speziell für das Pressen der Äpfel die Unterstützung durch das „Saftmobil“ gesichert.

Los geht es am Samstag ab 11 Uhr. Wie Vereinsvorsitzender Matthias Icke ankündigte, können ab diesem Zeitpunkt Interessenten den Saft aus ihren eigenen Äpfeln pressen lassen. Jeder Nutzer kann durch die Auswahl der Sorten den Geschmack seines eigenen Apfelsaftes selbst bestimmen. Auch Falläpfel, allerdings ohne faule Stellen, können zu Saft gepresst werden. Die Vereinsmitglieder wiegen die angelieferten Äpfel, dann treten die Mitarbeiter des „Saftmobils“ in Aktion: Sie waschen, zerkleinern und pressen die Äpfel. Dann wird der erhitzte Saft direkt in die vom „Saftmobil“ zur Verfügung gestellten Behälter, in denen sich der Saft bis zu 18 Monaten hält, abgefüllt.

Abwechslungsreiches Programm

Den ganzen Tag über sind weitere Aktionen auf dem Hof geplant. Für Kinder hat der Verein eine Hüpfburg aufstellen lassen und Ilona Werner wird die Kinder bunt schminken. Auch das Spielmobil mit vielen Geräten ist da. Aber auch für Fans historischer Landmaschinen hat der Verein etwas im Angebot. Auf Icken Hof wird eine kleine Ausstellung alter Schlepper aufgebaut. Natürlich gibt es auch kulinarische Angebote – mit und ohne Apfel. (nh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.