Erfolgreicher Umbau wurde mit Tag der offenen Tür gefeiert

Investition in die Zukunft

+
Viel Diskretion: Jan Hoch hier im Kundengespräch im neuen modernen Beratungsraum.

Felsberg. Am 8. September war es endlich soweit: Nach knapp acht Monaten Umbauzeit wurde die Geschäftsstelle in Felsberg neu eröffnet. Am Tag der offenen Tür bot die Kreissparkasse Schwalm-Eder die Möglichkeit, die derzeit modernste Geschäftsstelle zu besichtigen.

„Die Umbauzeit war eine große Herausforderung für die Kreissparkasse“, sagt Sandra Fuhrmann, Bezirksleiterin in Felsberg. Denn der Umbau erfolgte über die gesamte Zeit während des laufenden Betriebes. Mal waren die Beratungszimmer, dann der SB-Bereich oder auch die Personalräume gesperrt. Doch letztendlich hat alles gut geklappt. „Und das Ergebnis überzeugt, die Geschäftsstelle in Felsberg ist zu diesem Zeitpunkt eine der modernsten im ganzen Schwalm-Eder-Kreis“, so Thomas Gille, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse.

Download

PDF der Sonderseite Kreissparkasse Schwalm-Eder

Doch warum wurde die Geschäftsstelle überhaupt umgebaut? Im Zuge der Aufnahme der ehemaligen Stadtsparkasse Felsberg durch die Kreissparkasse in 2017 ist die ehemalige Geschäftsstelle Gensungen in der gemeinsamen Bezirksstelle Felsberg aufgegangen. Dadurch sind Kunden sowie Mitarbeiter in die deutlich größere Geschäftsstelle nach Felsberg umgezogen.

Schnell war klar: Die Konzeption, die Einbauten, die Energietechnik, die Optik und auch die Beratungsplätze in Felsberg waren in die Jahre gekommen.

So entschloss sich der Vorstand der Kreissparkasse, knapp 500 000 Euro in den Umbau zu investieren. „Die Investition ist auch eine Investition in die Zukunft der Kreissparkasse.“ Sie zeigt, dass sie trotz Digitalisierung und fortschreitender Technikmöglichkeiten auf die Geschäftsstellen und vor allem die Mitarbeiter vor Ort und in der Region setzt“, führt Thomas Gille aus.

Bei den Umbauarbeiten hat sich die Kreissparkasse konsequent an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet. So schaffte sie moderne Möglichkeiten, rund um die Uhr über SB-Geräte Bargeld ein- und auszahlen zu können. Auch die Beratungsräume haben sich stark verändert. Die Diskretion für ein persönliches Beratungsgespräch ist noch einmal deutlich verbessert worden. Die Beratungszimmer in Felsberg sind nun moderner und verfügen über große Flachbildschirme. So ist eine gute Beratung gemeinsam mit dem Kunden direkt am Bildschirm möglich. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.