In Erinnerungen schwelgen

+
Frech und fröhlich: Die Tanzgruppe Taktlos ist an Karneval immer dabei und sorgt für großartige Stimmung.

Guxhagen. Der Karneval hat seinen Ursprung darin, die Obrigkeit auf die Schippe zu nehmen. Eingefahrene Strukturen werden parodiert – auch das Dezimalsystem kommt nicht ungeschoren davon.

Ein närrisches Jubiläum macht daher nur Sinn, wenn es durch elf teilbar ist. Am 1. April 1962 wurde aus der Guxhagener Feuerwehr heraus, mit Unterstützung des Kasseler Karnevalsvereins „Herkules“, die Blauen Funken gegründet. Wenn seither auch in Guxhagen die Welt ab und zu auf dem Kopf steht, kann das daran liegen oder auch ganz andere Gründe haben.

Download

PDF der Sonderseite 55 Jahre blaue Funken

Jedenfalls sind seit 1962 nun 55 Jahre vergangen – ein Grund zu Feiern. Die Blauen Funken laden alle herzlich ein an der Nostalgiesitzung am 18. November, um 20.11 Uhr im Bürgersaal in Guxhagen in Erinnerungen zu schwelgen, Einlass ist bereits ab 19.30 Uhr. Dem Karnevalsverein ist es gelungen, einige Akteure zu reaktivieren, die mit ihrem Auftritt sicherlich einige überraschen werden. Natürlich werden auch Highlights der neuen Kampagne präsentiert.

Jetzt Karten sichern

Ab dem 23. Oktober kann man sich, für diesen besonderen Abend, Karten sichern. Vorverkaufsstellen sind in der Bäckerei Most, Untergasse 17, bei Jürgen Kraß, Schöne Aussicht 3 oder man kann ganz einfach telefonisch Karten unter der Tel. 0 56 65 / 38 57 reservieren. (rdm)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.