Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall

Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
1 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
2 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
3 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
4 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
5 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
6 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
7 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
8 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall
9 von 9
Fehmarn: Junge aus Guxhagen (10) stirbt bei Tauchunfall

Lübeck/Guxhagen. Ein zehnjähriger Junge aus Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) ist bei einem Tauchunfall in den Ferien auf der Ostseeinsel Fehmarn gestorben. Ein Mädchen aus Marburg, das ebenfalls den Tauchkurs besuchte, schwebt noch in Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

A7: Auto kracht in Böschung und geht in Flammen auf
Unfall auf der A7: Ein Auto ist bei Melsungen in eine Böschung geknallt und in Flammen aufgegangen - die Bilder.
A7: Auto kracht in Böschung und geht in Flammen auf

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.