Auch Asphalt beschädigt

Flammen schlugen aus dem Motorraum: Auto brennt bei Rhünda völlig aus 

+

Ein Renault brannte zwischen Rhünda und Harle im Schwalm-Eder-Kreis komplett aus. Auch die Asphaltdecke der B253 wurde erheblich beschädigt.

Am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, brannte ein Renault Clio auf der Bundesstraße 253 zwischen Rhünda und Harle total aus. Wie der 44 Jahre alte Fahrer aus Guxhagen sagte, waren am Nachmittag in einer privaten Werkstatt die Zündkerzen an dem etwa 20 Jahre alten Fahrzeug gewechselt worden. Am Abend war er dann in Wabern, um das Fahrzeug zu betanken. 

Auf dem Rückweg, etwa 500 Meter vor dem Abzweig nach Rhünda, begann der Motor an dem Clio zu stottern. Als der Fahrer ausstieg, bemerkte er starken Brandgeruch. Sekunden später schlugen Flammen aus dem Motorraum. Er konnte gerade noch einige private Sachen aus dem Fahrzeug holen, da stand es schon lichterloh in Flammen.

Auto brennt bei Rhünda: Straße gesperrt

Als wenige Minuten nach dem Alarm die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rhünda an der Brandstelle ankamen, war an dem Fahrzeug schon nichts mehr zu Retten. Beißender Brandrauch behinderte die Löscharbeiten. Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte an den Lösch- und Aufräumarbeiten beteiligt, darunter auch die Kernstadtwehr.

Der Verkehr auf der Bundesstraße kam total zum Erliegen. Erst als gegen 21.30 Uhr das Fahrzeugwrack abtransportiert war, konnten die Beamten der Polizeistation Melsungen den Verkehr einspurig an der Brandstelle vorbeiführen. Da auch die Asphaltdecke an dieser Stelle durch die enorme Hitzentwicklung beschädigt war, wurden die Mitarbeiter von Hessen-Mobil mit Absicherungsarbeiten beauftragt.

Auto brennt bei Rhünda aus

 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth
 © Helmut Wenderoth

Der Fahrer schätzt den Schaden an dem Fahrzeug auf etwa 1000 Euro. Wie hoch die Schäden sind, die an der Fahrbahndecke, durch Feuer und Hitze entstanden sind, ist noch nicht bekannt.

Von Helmut Wenderoth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.