1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Felsberg (Hessen)

22.800 Euro wurden für Kinder, Schulen und Vereine in Felsberg gespendet

Erstellt:

Von: Manfred Schaake

Kommentare

Freuen sich über Bewegungsspiele für die Pause, die dank der Spenden aus dem Corona-Testzentrum angeschafft werden konnten: Schüler der Grundschule am Kirschberg in Neuenbrunslar.
Freuen sich über Bewegungsspiele für die Pause, die dank der Spenden aus dem Corona-Testzentrum angeschafft werden konnten: Schüler der Grundschule am Kirschberg in Neuenbrunslar. © Manfred Schaake

Der Erlös aus dem Corona-Testzentrum in Felsberg wurde nun gespendet: Satte 22.800 Euro machten Kinder und Vereine glücklich.

Gensungen/Felsberg/Brunslar – Lernmaterial für geflüchtete Kinder aus der Ukraine, Bewegungsspiele für Schulklassen, T-Shirts und ein weiteres Element für den Skaterplatz – das und mehr wurde mit einer Spendensumme von insgesamt 22.800 Euro innerhalb der Stadt Felsberg gefördert.

Das Geld kam komplett der Kinder- und Jugendförderung zugute. Es ist der Erlös aus dem Corona-Testzentrum, das im Vorjahr im Alten Bahnhof Felsberg-Gensungen betrieben worden war. Es war eine in dieser Form bisher einmalige Zusammenarbeit mehrerer lokaler Dienstleister aus dem Gesundheitswesen.

Ließen sich anfangs täglich rund 40 Menschen testen, so reduzierte sich die Zahl der Tests auf teilweise nur noch drei. Für die Initiatoren war das der Anlass, das Testzentrum zu schließen. „Das Konzept unseres Testzentrums war nicht gewinnorientiert ausgerichtet, sondern hatte nur das Ziel, ein Testangebot für die Bevölkerung zu schaffen, etwaige Überschüsse sollten gespendet werden“, hatte das Team von Anfang an betont.

Dazu gehörten die Gemeinschaftspraxis Dr. Meinhard Rudolff und Kolleginnen, die Edder-Apotheke, die Felsburg-Apotheke, die Zahnarztpraxis Dr. Ingmar Rusch, der Pflegedienst Sanitas, die Diakoniestation Fulda-Eder und das Therapiezentrum am Schlosspark.

Neue Attraktion der Felsberger Dreiburgenschule: Das grüne Klassenzimmer mit Hasenstall. Der Schulgarten war von Schülern gestaltet und im Mai seiner Bestimmung übergeben worden. Die Schüler freuen sich darüber, dass sich in dieser Oase auch Hasen wohlfühlen – ein natürlicher Lernort auf dem Schulgelände.
Neue Attraktion der Felsberger Dreiburgenschule: Das grüne Klassenzimmer mit Hasenstall. Der Schulgarten war von Schülern gestaltet und im Mai seiner Bestimmung übergeben worden. Die Schüler freuen sich darüber, dass sich in dieser Oase auch Hasen wohlfühlen – ein natürlicher Lernort auf dem Schulgelände. © Schaake, Manfred

Inzwischen ist das Geld an einen großen Kreis von Empfängern verteilt worden. Dank dieser Unterstützung fuhren Kinder des Fußballverein Felsberg/Lohre/Niedervorschütz zu einem Fußball-Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg. Die Musikschule bot Kindern im Bürgersaal an, verschiedene Instrumente kennenzulernen. Kinder der Grundschule Gensungen erlebten das Stück „Das Sams“. Kinder und Eltern waren begeistert, informiert die Schulleitung auf der Homepage.

Das sind die glücklichen Empfänger der Spenden

Wie Nils-Steffen Grönig mitteilte, gingen die Spenden an folgende Empfänger: Die drei Schulen in Felsberg, Gensungen und Neuenbrunslar, die Kindertagesstätten, die Musikschule, die Kinder- und Jugendfeuerwehren, die Aktion „Kein Kind ohne Mahlzeit“ und die Stadtjugendpflege.

Außerdem bekamen die Kinder- und Jugendabteilungen folgender Vereine Spenden: FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz, Fußballverein Wolfershausen/Brunslar, die Handball-Jugendspielgemeinschaft Dreiburgenstadt, der TSV Eintracht Felsberg (Leichtathletik, Schwimmen, Klettern, Eltern- und Kind-Turnen, Flohzirkus), der TSV Brunslar, die Tennisvereine Gensungen und Böddiger, die Tanzgruppe Wolfershausen, der Schützenverein Gensungen, der Modellbauklub und das Deutsche Rote Kreuz.

„Gekrönt wurden die beiden Vorstellungen durch die spontane Verwandlung zweier Lehrer in Eisbären, was leider nicht auf Fotos festgehalten werden konnte.“ An der Drei-Burgen-Schule sei ein Mountainbike-Geschicklichkeits-Parcours geplant. „Die Spende wird im Interesse unserer Schüler in den neuen Schulgarten investiert“, sagte auf Anfrage Ralf Lohse, kommissarischer Schulleiter. „Ein tolles Projekt“ – so kommentiert Lohse das „grüne Klassenzimmer“. 17 Schüler der Klasse R10a hatten den Lernort im Grünen mithilfe von Spenden gestaltet – mit Sitzgruppen, Tafel, Hochbeet, Insektenhotel, Obstpflanzen und einem Hasenstall.

Jetzt kann das grüne Klassenzimmer weiter gestaltet werden. Lohse: „Es ist wichtig, dass Schule nicht nur im Klassenraum, sondern auch draußen in der Natur stattfinden kann. Aus der Spende des Testzentrums werden nach Angaben Lohses auch Lernmaterial und Arbeitshefte für ukrainische Kinder angeschafft. 22 Schüler aus der Ukraine werden derzeit in Felsberg unterrichtet.

Die Grundschule am Kirschberg in Neuenbrunslar hat für die Kinder Bewegungsspiele für die Pausen angeschafft – Bälle, Sprungseile, Frisbee-Scheiben, Kreide, Pferdeleinen, Schläger für Ballspiele.

„Es ist ein großes Glück, dass man solch eine Spende für die Förderung der Bewegung, die Stärkung der Selbstständigkeit der Kinder und die Zusammenarbeit in der Gruppe bekommt“, sagen übereinstimmend Schulleiterin Birgit Gerber und Konrektorin Miriam Krug, die auch Vorsitzende des Schul-Fördervereins ist. (Manfred Schaake)

Auch interessant

Kommentare