5000 Schmöker ziehen um

Gensunger Bücherei eröffnet am Mittwoch

Einkaufswagen voller Bücher: Gestern packten viele Helfer beim Umzug der Gensunger Bücherei mit an. Unser Foto zeigt vorne Friedel Oberländer, hinten von links Philipp Oberländer, Gerd Leo, Astrid Hohmann, Christiane Clobes, Ursula Knieß mit Julia (6 Jahre) und Nicole Hellgrewe mit Camilo (2 Jahre). Foto: Féaux de Lacroix

Gensungen. Lange war die Zukunft der Bücherei Gensungen ungewiss: Erst wollte die Stadt die Einrichtung mit der Stadtbücherei zusammenlegen, dann wurde der Mietvertrag für den Büchereiraum gekündigt.

Doch dann kam die Entwarnung.

Jetzt steht fest: Die Einrichtung bleibt ersteinmal erhalten - und zwar in neuen Räumen. Gestern startete der Umzug der Bücherei von der Frankenstraße 9 in das gegenüberliegende Gebäude.

Genau 5572 Bücher mussten vom alten in den neuen Raum transportiert werden - inklusive der Regale. Sämtliche Bücher wurden für den Transport in Kisten und Einkaufswagen gepackt. Harald Knieß, der Sohn von Bücherei-Leiterin Ursula Knieß, sorgte dafür, dass im neuen Raum jedes Buch wieder am richtigen Platz ins Regal gestellt wurde - sortiert nach dem Alphabet und nach Themengebieten.

Zum Glück kamen einige Helfer, um dem Bücherei-Team unter die Arme zu greifen. Unter ihnen war auch Eylem Elgaz, Eigentümerin des Hauses, in dessen Erdgeschoss die Bücherei nun umzieht. „Mir und meinem Mann war wichtig, dass die Bücherei erhalten bleibt“, erklärte sie. Deshalb hätten sie auch sofort zugestimmt, dass die Einrichtung in das leerstehende Ladenlokal zieht. Klar, dass Elgaz nun auch beim Umzug mitanpackte. „Wir schaffen das“, war sie überzeugt.

Auch Ursula Knieß zeigte sich optimistisch: „Die Bücher kriegen wir heute noch alle rüber.“ Ganz fertig werde man mit dem Umzug aber wohl nicht werden: Unter anderem muss noch die Ladentheke komplett auseinandergebaut und im neuen Raum wieder aufgebaut werden. Außerdem soll der neue Büchereiraum, der derzeit noch etwas kahl wirkt, gemütlicher gestaltet werden. Aber eins verspricht Ursula Knieß: Am kommenden Mittwoch, 3. Dezember wird die Bücherei wie gewohnt von 17 bis 18.30 Uhr öffnen - in neuer Umgebung.

Von Judith Féaux de Lacroix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.