75-Jährige fährt gegen Hauswand in Gensungen: Zwei Verletzte

+
Der Wagen kam an einer Hauswand zum Stehen.

Gensungen. Vermutlich hat eine 75-jährige Gensungerin am Dienstag gegen 18.30 Uhr die Pedale in ihrem Auto verwechselt und so einen Unfall verursacht.

Statt Bremse betätigte die Frau vermutlich das Gaspedal als sie mit ihrem PKW aus der Parkfläche vor einem Wohnhaus in der Straße An der Sommerseite in Gensungen ausparken wollte. Der ältere Ford fuhr dann durch einen Zaun und über eine Mauer, dann einen ca. 50 Zentimeter hohen Abhang hinab und krachte dann frontal gegen eine Hauswand.

Die Fahrerin und ihr 55-jähriger Sohn, der auf dem Beifahrersitz saß, wurden beide bei dem Aufprall verletzt. Bis zum Eintreffen der Rettungswagen aus Melsungen und Gudensberg und dem Melsunger Notarzt leisten zwei Helfer vor Ort erste Hilfe bei den beiden Fahrzeuginsassen. Beide erlitten Prellungen und wurden vom Rettungsdienst in die Asklepios Klinik nach Melsungen gebracht.

Der Ford wurde bei dem Unfall total beschädigt. Auch an der Außenmauer an dem Wohnhaus, gegen das der Ford geprallt war, entstand Sachschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 2000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.