A7 zwischen Melsungen und Guxhagen

Zwei Verletzte auf A7 - acht holländische Ärzte leisten Erste Hilfe

+
Felsberg: Zwei Verletzte gab es bei einem Unfall auf der A7.

Auf der A7 in Felsberg gibt es einen Unfall, bei dem zwei Personen verletzt werden. Zur Hilfe kamen den Verletzten acht holländische Ärzte, die in ihrem Kleinbus unterwegs waren.

  • Unfall auf der A7: Zwei Verletzte und Sachschaden
  • Fahrerin verliert durch Abbremsmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug
  • Durch die Rettungs- und Aufräumarbeiten war dieAutobahn voll gesperrt

Heßlar - Am Sonntag, 26.01.2020, gegen 14.00 Uhr ereignete sich auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Guxhagen in Richtung Nord ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Den Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 16.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein BMW-Fahrer aus dem Kreis Anhalt-Bitterfeld auf der rechten Fahrspur unterwegs. Als er von der rechten auf die mittlere Fahrspur wechseln wollte, bemerkte er einen Citroen aus dem Kreis Korbach, der auf der mittleren Spur unterwegs war. Der BMW-Fahrer wollte daraufhin den Spurwechselvorgang abbrechen.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ungefähr 16.000 Euro.

Unfall auf der A7: Fahrerin verliert durch Abbremsmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug

Da hatte die Citroen-Fahrerin aber bereits ihr Fahrzeug stark abgebremst und geriet ins Schleudern. Der Citroen touchierte den BMW der in die rechte seitliche Fahrbahnbegrenzung fuhr und dann wieder über alle Fahrspuren auf die linke Fahrbahn geschleudert wurde. Beide Fahrzeuge waren nur mit je einem Fahrer besetzt, die beide verletzt wurden. Der BMW ist an Heck und Front stark beschädigt, der Citroen im vorderen Fahrzeugbereich.

Zwei Rettungswagen aus Melsungen und Knüllwald waren am Unfallort auf der A7.

Erste Hilfe leisteten acht holländische Ärzte, die mit ihrem Kleinbus auf dem Rückweg von einem Kongress waren. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen aus Melsungen und Knüllwald, sowie dem Notarzt aus Homberg an der Unfallstelle auf der A7, die sich genau unterhalb der Salzwegbrücke, zwischen Heßlar und Gensungen, befand.

A7: Rettungs- und Aufräumarbeiten - Autobahn voll gesperrt

Die Fahrbahn in Richtung Nord wurde während der Rettungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. Nach dem Abtransport der Verletzten konnte der Verkehr von den Beamten der Autobahnpolizei zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der durch den Unfall entstandene Stau reichte bis hinter die Anschlussstelle Malsfeld. Der Stau auf der A7 in Richtung Nord löste sich gegen 15.00 Uhr wieder auf.

Durch die zeitweise Vollsperrung der A7 entstand ein Stau, der bis zur Anschlussstelle Malsfeld reichte.

A7 - Den Rasern an den Kragen: 70 Fahrverbote nach Geschwindigkeitskontrollen

Kontrollen gegen Raser auf der A7: Resultat sind 70 Fahrverbote - Entlang der A7 gibt es immer wieder verstärkte Geschwindigkeitskontrollen. Dieses Mal mit einem erschreckenden Ergebnis.

Unfälle auf der A7 sind diese Woche nicht unbedingt selten

Drei Unfälle bei Göttingen - Mehrere Kilometer Stau in Richtung Hannover: Mehrerer Unfälle auf der A7 bei Göttingen sorgen am Donnerstagmorgen, 23.01.2020, für lange Staus in Fahrtrichtung Hannover.

Auffahrunfall bei Kirchheim - Vier Verletzte: Drei Fahrzeuge sind am Freitag, 24.01.2020, auf der A7 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld-West zusammengestoßen - vier Insassen wurden verletzt.

Auf der A7 sind mehrere Fahrzeuge kollidiert. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord. Die A7 ist voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.