Unfall auf A7 bei Felsberg

Auto überschlägt sich - Fahrer wird in Klinik gebracht

Nach einem Unfall auf der A7 kümmern sich Rettungsdienst und Polizei um den verletzten Audi-Fahrer und den Verkehr.
+
Nach einem Unfall auf der A7 bei Felsberg kümmern sich Rettungsdienst und Polizei um den verletzten Audi-Fahrer und den Verkehr.

Auf der A7 bei Felsberg ist es zu einem Unfall gekommen. Ein Audi-Fahrer aus Hannover überschlug sich mit seinem Wagen auf der Autobahn.

  • Unfall auf der A7 bei Felsberg
  • Audi überschlägt sich auf der Autobahn
  • Unfallstelle zwischen Melsungen und Guxhagen

Felsberg - Ein Audi Q 5 hat sich am Samstagnachmittag (08.08.2020) auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Guxhagen überschlagen. Nach den vorliegenden Informationen ist der Audi, der von einem 72-Jährigen aus Hannover gefahren wurde, gegen 16 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat sich dann an der Böschung überschlagen.

Anschließend blieb das, nicht mehr fahrbereite Auto, auf der Standspur liegen. Durch den Unfall waren Erde, abgerissene Büsche und Trümmerteile über die Fahrbahnen verstreut. Der Unfall ereignete sich etwa einen Kilometer hinter der Helterbachtalbrücke in Richtung Nord.

Zwei Rettungswagen und der Notarzt aus Melsungen waren an der Unfallstelle. Der Fahrer wurde in eine Klinik eingeliefert. Durch den Unfall entstand ein Stau, der bis zur Anschlussstelle Malsfeld reichte. Die Beamten der Autobahnpolizei Baunatal leiteten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Der Stau löste sich erst gegen 17.30 Uhr wieder auf. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.